BASF-Aktie: Überraschung, operativ ist alles im Lot!

BASF Logo BASF-Aktie
BASF Logo BASF-Aktie

Bei der BASF-Aktie (WKN: BASF11) herrscht bewertungstechnisch Endzeitstimmung. Mit einer Dividendenrendite, die um die Marke von 8 % kreist, sehen wir eine Menge Pessimismus. Zugegebenermaßen ist das aufgrund der verfrorenen Situation im Erdgasmarkt auch alles andere als unangebracht.

Allerdings präsentierte das Management der BASF-Aktie jetzt endgültige Zahlen für das zweite Vierteljahr. Und, siehe da: Das Management ist jetzt optimistischer für die Zukunft geworden und erhöht sogar die eigenen Prognosen. Irgendwie passt das nicht so recht ins Bild. Aber irgendwie auch schon. Es zeigt einfach, wie extrem die Ängste der Investoren wegen möglicher Einschränkungen mit der jetzt noch vorherrschenden operativen Realität auseinanderklaffen. Auch das ist bemerkenswert.

BASF-Aktie: Neue Prognosen!

Dass bei der BASF-Aktie operativ alles im Lot ist, wissen wir bereits länger. Vorläufige Zahlen haben uns schon sehr positive Eckdaten vor Augen geführt. Neu ist jetzt womöglich noch das Nettoergebnis von 2,1 Mrd. Euro im zweiten Quartal. Insbesondere höhere Energiepreise haben das Ergebnis der Beteiligung an Wintershall DEA in die Höhe schießen lassen. Aber es handelt sich dabei auch insgesamt um ein Zeichen der Stärke in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Für das zweite Halbjahr geht das Management von einer sich allmählich abkühlenden Stimmung in der Weltwirtschaft aus. Trotzdem soll der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr 2022 zwischen 86 und 89 Mrd. Euro liegen. Zuvor ist man von einem Wert zwischen 74 und 77 Mrd. Euro ausgegangen. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied. Aber auch beim operativen Ergebnis ist man etwas zuversichtlicher.

Das Management der BASF-Aktie passte die untere Prognosespanne auf 6,8 Mrd. Euro an. Zuvor gab es hier einen Wert von 6,6 Mrd. Euro. Der obere Zielkorridor liegt jedoch unverändert bei 7,2 Mrd. Euro. Vermutlich hätte auch eine Bestätigung dieser Ergebnisziele gereicht, um für etwas Optimismus zu sorgen.

Extreme Differenzen!

Bei einem Aktienkurs von 43,18 Euro sollte das Kurs-Gewinn-Verhältnis der BASF-Aktie voraussichtlich unter 8 liegen, wenn es auch in 2022 eine solide Entwicklung insgesamt beim Nettoergebnis gibt. Zudem stellt das Management operativ die Weichen für erneut ca. 7,9 % Dividendenrendite. Natürlich wäre das zu günstig für die DAX-Aktie, wenn es eine klarere, längerfristige Perspektive gäbe.

Aber die Zahlen sind eben nur die eine Seite und diejenige, die in die Vergangenheit schaut. Operativ hat es im Laufe der Woche erneut einen Rückschritt gegeben, als Russland erklärte, dass man die Erdgaslieferungen weiter drossele. Das sind sie eben, die zwei Extreme bei dem DAX-Chemiekonzern. Wie man sich positioniert? Am besten langfristig. Aber auch das muss nicht für jeden Investor zwangsläufig ein Investmentcase bei dieser günstigen DAX-Aktie ergeben.

Der Artikel BASF-Aktie: Überraschung, operativ ist alles im Lot! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.