1 / 8

Barrierefreiheit: Definition

Was genau bedeutet es eigentlich, wenn etwas barrierefrei ist? Um den Begriff genauer zu erläutern, stellen wir unserem Artikel einen Auszug aus § 4 des Behindertengleichstellungsgesetzes voran. Hier wird Barrierefreiheit wie folgt definiert: 

Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für Menschen mit Behinderungen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe auffindbar, zugänglich und nutzbar sind. 

Dies gilt nicht nur für öffentliche Bereiche, sondern auch für die eigene Wohnung. Ist diese barrierefrei gestaltet, bringt sie ihren Bewohnern ein großes Stück Selbstständigkeit und somit Lebensqualität.

Credits: homify / Horst Steiner Innenarchitektur

Barrierefreies Bauen und Wohnen – Übersicht

Barrierefreies Wohnen ist für Menschen mit körperlichen Behinderungen oder Einschränkungen und auch für Senioren in einem bestimmten Alter von essenzieller Bedeutung, denn so wird gewährleistet, dass sie ihre Wohnräume ohne fremde Hilfe und so selbstständig wie möglich nutzen können. Barrierefreiheit bedeutet also einen erheblichen Anstieg der Lebensqualität für diese Personengruppen. Und nicht nur Menschen mit einem Handicap bringt barrierefreies Wohnen Komfort pur. Der Einbau von ebenerdigen Duschen, elektrischen Rollläden oder auf einer bestimmten Höhe angebrachten Waschtischen macht uns allen das Leben leichter. Hier kommt unser Überblick über das Thema barrierefreies Bauen und Wohnen. Weitere Infos und Inspirationen gibt es bei homify.