Barrier1 Systems kooperiert mit Cepton bei Lidar-basierten Sicherheitssystemen

·Lesedauer: 5 Min.

Die Zusammenarbeit ermöglicht eine neue Generation genauer Perimeterüberwachungs- und Sicherheitsanwendungen

Cepton, ein führender Anbieter von intelligenten LIDAR-Lösungen, kooperiert mit dem führenden Anbieter von Perimeter-Sicherheitslösungen, Barrier1 Systems. Mit dem Helius™ Smart Lidar System von Cepton erweitert Barrier1 Systems seine physischen Barrieresysteme um intelligente Funktionen für eine neue Generation von Sicherheitsanwendungen und Frühwarnsystemen für die Erkennung von unerlaubtem Eindringen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210319005502/de/

Barrier1 Systems hat seine Schrankenkontrollsysteme mit dem Helius Lidar System von Cepton kombiniert. Mit freundlicher Genehmigung von Barrier1 Systems.

Das in North Carolina ansässige Unternehmen Barrier1 Systems arbeitet gemeinsam mit Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor daran, die einzigartigen Fähigkeiten des Helius Systems von Cepton für Sicherheitslösungen zu nutzen. Diese beruhen auf einem Netzwerk von Vista-P Lidar-Sensoren mit einer Edge-Computing- und Wahrnehmungssoftware und erlauben so eine anonymisierte 3D-Objekterkennung, -klassifizierung und -verfolgung sowie eine Geschwindigkeitserfassung in Echtzeit. Diese Partnerschaft verdeutlicht, wie vielseitig einsetzbar die Lidartechnologie von Cepton für den Schutz von öffentlichen und privaten Einrichtungen ist.

In einer ersten Kundenanwendung hat Barrier1 Systems seine Barrierekontrollsysteme mit Helius kombiniert, um die Geschwindigkeit und Richtung von Fahrzeugen, die sich Einfahrten oder Ausfahrten nähern, zu überwachen. Überschreitet ein Fahrzeug ein bestimmtes Tempolimit innerhalb eines bestimmten Bereichs, kennzeichnet das System das als möglichen Einbruchsversuch und löst eine Warnung aus. Durch die Klassifizierung der Fahrtrichtung des Fahrzeugs schützt es auch vor eingehenden Bedrohungen auf Straßen, die von einem Gelände weg beziehungsweise hinführen.

Anwendungen wie die oben genannte nutzen die hochauflösenden Bildgebungsfähigkeiten und die große Reichweite des Cepton Vista Lidar sowie die Echtzeit-3D-Informationen von Helius zur Ermittlung von Objektabmessungen, -positionen und -geschwindigkeiten. Das Barrier1 System kann mit Hilfe von Helius beispielsweise Fahrzeuge in 150 Metern Entfernung erkennen und klassifizieren sowie ihre Geschwindigkeiten messen, um zu diagnostizieren, ob eine potentielle Gefährdung vorliegt. Die Objektinformationen von Helius sind dabei genauer als die von Radargeräten, was die Anzahl falscher Positiv- und falscher Negativergebnisse minimiert.

Barrier1 Systems hat das Helius-System von Cepton zusätzlich eingesetzt, um den Schutz der Einrichtung und die örtliche Sicherheit zu gewährleisten. So wurde ein Netzwerk von Vista-P90 Lidar-Sensoren zur Überwachung der Zugangspunkte zu den Warenbeständen installiert. Mit Helius werden dann nützliche Informationen generiert, wie etwa, ob eine Person oder ein Fahrzeug erkannt wird, wie schnell sie sich bewegen und ob sie sich in einer vordefinierten Sperrzone befinden. Zudem arbeiten Lidar-Systeme auch unter vielen Wetter- und Lichtbedingungen, die für Kameras eine Herausforderung darstellen

„Dank der Lidar-Technologie von Cepton konnten wir eine Reihe neuer Sicherheitsfunktionen umsetzen, die angesichts der Vielzahl von Bedrohungen und Herausforderungen, denen wir uns heute sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich gegenübersehen, von entscheidender Bedeutung sind", sagt Baxter Matthews, Vizepräsident für Sicherheitsprojekte bei Barrier1 Systems. „Die Cepton-Lösung ist leicht zu installieren. Darüber hinaus ermöglicht die Anonymität der Lidar-Bilder in Kombination mit ihrer hohen Genauigkeit einen erheblichen Fortschritt in Bezug auf Sicherheit und Schutz. Einen Großkunden haben die Vorteile unserer Lösung so sehr beeindruckt, dass er sie an all seinen Standorten landesweit installieren möchte. Das Spannende ist, dass es so viele unerschlossene Anwendungen gibt - in der Perimetersicherung und darüber hinaus – für die Kunden ein enormes Potenzial der Lösungen sehen, die sich aus unserer Partnerschaft mit Cepton ergeben."

Dr. Jun Pei, Mitbegründer und CEO von Cepton, sagt: „Lidar ist eine vielseitige Technologie, die in vielen Anwendungen ein völlig neues Maß an Sicherheit und Autonomie ermöglicht. Unsere Partnerschaft mit Barrier1 ist ein Beweis dafür. Wir freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit fortzusetzen, um die Anwendungsgebiete für Lidar zu erweitern und verbesserte Schutz- und Sicherheitslösungen bereitstellen zu können."

Über Cepton Technologies, Inc.

Cepton bietet hochmoderne, intelligente, auf Lidar basierende Lösungen für eine Reihe von Märkten, darunter autonomes Fahren, ADAS, Smart Cities, Smart Spaces und industrielle Anwendungen. Die patentierte MMT-basierte Lidar-Technologie von Cepton ermöglicht zuverlässige, skalierbare und kosteneffektive Lösungen, die eine 3D-Wahrnehmung mit großer Reichweite und hoher Auflösung für intelligente Anwendungen liefern.

Cepton wurde 2016 gegründet und wird von Branchenexperten mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung im Bereich Lidar und Advanced Imaging geleitet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Kommerzialisierung von leistungsstarken und qualitativ hochwertigen Lidar-Lösungen für den Massenmarkt. Cepton hat seinen Sitz in San Jose, Kalifornien, USA. Darüber hinaus hat das Unternehmen Niederlassungen in Deutschland, Kanada, Japan und Indien um einen schnell wachsenden globalen Kundenstamm zu bedienen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.cepton.com, Twitter oder Linkedin.

Über Barrier1

Barrier1 Systems, LLC (Barrier1 Systems) bietet höchstmoderne, robuste, physische Barrieren und Sicherheitslösungen mit innovativen Produkten mit einzigartigen Funktionen, die den standortspezifischen Anforderungen und Anforderungen des Kunden entsprechen, an. In den letzten 17 Jahren wurden mehr als 4500 unserer Crash-Barrieresysteme in 13 Ländern eingesetzt.

Barrier1 Systems verfügt über Fachkenntnisse in den Bereichen Engineering, Schweißen und Metallarbeiten, Steuerungen und Alarme, Elektronik, Stromversorgungssysteme, Programmierung, Herstellung und Installation. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet. Bei Barrier1 Systems wird die Technologie ihrer Produkte intern entwickelt und die Produkte intern produziert. Zusätzlich bietet die Firma auch Unterstützung nach der Installation an. Weitere Informationen zu Barrier1 finden Sie unter https://www.barrier1.us/.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210319005502/de/

Contacts

Pressekontakt:
Philipp Hanke
Account Director, Weber Shandwick
Telefon: +49 89 380179 48
E-Mail: phanke@webershandwick.com