Barrick Gold: Trading-Chance

Markus Bußler
1 / 1
Barrick Gold: Das endgültige Aus

Die Aktie von Barrick Gold ist – vorsichtig ausgedrückt – eine der großen Enttäuschungen. Selbst in dem ohnehin nach wie vor schwierigen Goldminensektor ist das Papier ein Underperformer. Neben der zwar gesunkenen, aber noch immer hohen Verschuldung lasten nach wie vor Probleme wie die der Tochter Acacia auf dem Konzern.

Ein Blick auf die Charttechnik verrät aber: Bei Barrick könnte sich eine Tradingchance anbahnen. Seit dem Hoch aus dem Sommer 2016 hat die Aktie tiefere Hochpunkte ausgebildet. Nicht gerade ein bulishes Zeichen. Das Gute allerdings: Bislang konnte die Aktie bei jedem Rücksetzer die 14-Dollar-Marke verteidigen. Damit können Anleger jetzt auf einen erneuten Rebound in Richtung der fallenden roten Trendlinie im Bereich von 17,50 Dollar spekulieren.

Der Trade bietet ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis, da Anleger mit einem engen Stopp bei 14 Dollar agieren können. Gelingt es der Aktie tatsächlich, über diese Abwärtslinie auszurechen, sind auch wieder Kurse von 20 Dollar und mehr im Bereich des Möglichen. Doch das ist aktuell noch Musik von morgen.