Barclays Research zieht in der 2022 Equity Gilt Study Bilanz zu den Auswirkungen von Russlands Krieg gegen die Ukraine

NEW YORK, July 13, 2022--(BUSINESS WIRE)--Barclays Research veröffentlichte heute die 67. Ausgabe der Equity Gilt Study (EGS), einer der renommiertesten jährlichen Publikationen ihrer Art. Der diesjährige Bericht verbindet marktführende Makroanalysen mit einem einzigartigen Multi-Asset-Datensatz aus mehr als 100 Jahren und zieht eine Bilanz der Auswirkungen des Krieges zwischen Russland und der Ukraine.

Darin geben die Analysten von Barclays Research einen Überblick über die Zukunft der Europäischen Währungsunion (EWU) und argumentieren, dass sich Europa in Krisenzeiten schon oft in Richtung einer weiteren Integration bewegt hat, und die jüngste Vergangenheit ist keine Ausnahme. Durch die Pandemie und den Krieg in der Ukraine wurden die Mitgliedsstaaten zu mehr finanzieller und politischer Zusammenarbeit gezwungen. Dazu gehören eine gemeinsame Diplomatie und Verteidigungspolitik ebenso wie eine gemeinsame Energiepolitik.

Barclays Research ist der Auffassung, dass Befürchtungen, der US-Dollar könnte seinen Status als Leitwährung verlieren, stark übertrieben sind. Da die EWU in finanzieller und politischer Hinsicht noch nicht vollständig integriert und der chinesische Renminbi (RMB) nur teilweise konvertierbar ist, gibt es keine guten Ersatzwährungen für den US-Dollar. Stattdessen könnten große Exporteure versuchen, ihre US-Leistungsbilanzüberschüsse dadurch zu verringern, dass sie sich stärker auf regionale Handelsblöcke konzentrieren, um so ihre Devisenreserven zu diversifizieren.

Parallel dazu weisen die Analysten von Barclays darauf hin, dass der Krieg Regierungen und Unternehmen dazu bringt, die Widerstandsfähigkeit ihrer Lieferketten und anderer wirtschaftlicher Verflechtungen neu zu überprüfen. Dies könnte zumindest teilweise zu einer Umkehrung des jahrzehntelangen Trends zur Globalisierung führen. Schon heute sehen unsere Analysten Anzeichen für eine Rückverlagerung von kritischen Prozessen und Infrastrukturen aus dem Ausland sowie dafür, dass multinationale Unternehmen verstärkt Mitarbeiter einstellen, die näher an ihrem Heimatstandort ansässig sind.

Schließlich beleuchten die Analysten von Barclays die Auswirkungen auf das makroökonomische Umfeld, das in den letzten drei Jahrzehnten von einer Phase der "großen Mäßigung" profitiert hat, die durch relativ stabile Rahmenbedingungen in Bezug auf Wachstum, Inflation und Geldpolitik gekennzeichnet war. Wir sind der Auffassung, dass sich dies ändern könnte, was mit erheblichen Auswirkungen auf die makroökonomische Stabilität verbunden wäre.

"In der diesjährigen Equity Gilt Study untersuchen die Analysten von Barclays, wie der Krieg in der Ukraine, der auf die Pandemie gefolgt ist, die makroökonomische Landschaft wahrscheinlich dauerhaft umgestalten wird", sagt Ajay Rajadhyaksha, Global Chairman of Research bei Barclays. "Die Equity Gilt Study ist ein unverzichtbares Hilfsmittel, um die Themen und Trends zu verstehen, die auf Jahre hinaus Einfluss auf die globalen Volkswirtschaften und Märkte haben werden."

>>> Kunden haben Zugriff auf die vollständige EGS bei Barclays Live
>>> Um mehr über unser Forschungsangebot zu erfahren und sich die neuesten Erkenntnisse anzusehen, klicken Sie hier

Hinweise für die Redaktion

Seit 1956 bietet die Equity Gilt Study von Barclays reichhaltige Daten, Analysen und Kommentare zu langfristigen Anlagerenditen in Großbritannien und den USA. Die Daten für das Vereinigte Königreich reichen bis 1899 zurück, während die Daten für die USA, die vom Center for Research in Security Prices an der Universität von Chicago zur Verfügung gestellt wurden, ab 1925 erhoben wurden.

Über Barclays

Barclays ist eine britische Universalbank. Unsere Diversifizierung erstreckt sich auf Geschäftstätigkeiten, verschiedene Kundengruppen und geografische Regionen. Zu unseren Tätigkeitsfeldern gehören das Privatkundengeschäft und die Erbringung von Zahlungsdienstleistungen weltweit. Zugleich sind wir eine weltweit tätige Vollservice-Unternehmens- und Investmentbank der Spitzenklasse. Alle diese Aktivitäten werden von unserer Servicegesellschaft unterstützt, die Technologie-, Betriebs- und Funktionsdienstleistungen für die gesamte Barclays Group erbringt. Weitere Informationen über Barclays finden Sie auf unserer Website home.barclays.

Über die Barclays Corporate and Investment Bank

Barclays ist eine Privat- und Großkundenbank, die Privatpersonen und Kleinunternehmen mit ihren Dienstleistungen im Privatkundengeschäft und größere Unternehmen und Institutionen mit ihren Dienstleistungen im Firmenkunden- und Investmentbanking betreut. Unsere Corporate and Investment Bank besteht aus den Geschäftsbereichen Investment Banking, International Corporate Banking, Global Markets und Research. Sie bietet Vermögensverwaltern, Finanzinstituten, Regierungen, supranationalen Organisationen und Firmenkunden Dienstleistungen und Beratung für deren Bedürfnisse in den Bereichen Finanzierung, Strategie und Risikomanagement. Weitere Informationen über die Barclays Corporate and Investment Bank finden Sie auf unserer Website www.cib.barclays.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220713005236/de/

Contacts

Ann Thielke
212-526-1472 (USA)
ann.thielke@barclays.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.