Barclays macht Baumann zum Chef der deutschen Investmentbank

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die britische Barclays Plc hat Sven Baumann zum Chef des Investmentbankings für Deutschland, Österreich und die Schweiz ernannt. Das gab die Bank am Donnerstag bekannt.

Most Read from Bloomberg

Er stößt von Citigroup Inc. zu Barclays und wird eng mit Ingrid Hengster zusammenarbeiten, die diese Woche ihre Stelle als Country CEO für Deutschland angetreten hat. Hengster kommt von der KfW, wo sie 2014 in den Vorstand eingezogen war.

Bei Citigroup leitete Baumann zuletzt das Investmentbanking-Geschäft in Deutschland und war für die Betreuung einer Vielzahl von Kunden in der DACH-Region verantwortlich, darunter Finanzinvestoren, Technologie-, Gesundheits- und Konsumgüterunternehmen.

Davor war Baumann drei Jahre lang für die Bank of America Merrill Lynch tätig, bei der er sich als Managing Director auf die Beratung von Private-Equity-Firmen bei Investitionen in Europa und speziell im deutschen Sprachraum konzentrierte. Eine weitere berufliche Station war die Deutsche Bank AG.

Bloomberg hatte über die Berufung Baumanns unter Berufung auf informierte Kreise bereits im Dezember berichtet.

(Neu: KfW im zweiten Absatz, früherer Bericht im letzten Absatz)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.