Barcelonas Neuzugang Malcom erfüllt seinen Traum: "Wollte schon immer zu Barca"

Der Last-Minute-Transfer von Malcom nach Barcelona sorgte für Wirbel. Für den Brasilianer wird allerdings ein Traum wahr.

Nach seinem spektakulären Wechsel zum FC Barcelona in der vergangenen Woche hat Angreifer Malcom betont, dass er sich mit dem Transfer von Girondins Bordeaux zum spanischen Meister einen Kindheitstraum erfüllt habe.

Nach seiner offiziellen Vorstellung am Donnerstag stellte der 21-Jährige fest: "Ich wollte schon immer zu Barca. Ich habe nun die Chance bekommen und kann hier Seite an Seite mit den weltbesten Spielern auflaufen. Ich bin sehr glücklich."

Malcom wechselte für 40 Millionen Euro von Girondins Bordeaux zum FC Barcelona

Barcelona hatte den so gut wie feststehenden Transfer Malcoms zum AS Rom durch ein besseres Angebot in letzter Minute noch torpediert. 40 Millionen Euro überwiesen die Blaugrana schließlich auf das Konto des Ligue-1-Klubs.

In den Transferverhandlungen will der Flügelstürmer sich allerdings nicht eingemischt haben. "Ich habe mich immer ruhig verhalten. Meine Berater haben die Gespräche geführt", sagte der Youngster.

Malcom schwärmt: "Ein Kindheitstraum"

Zuvor war Malcom auch mit Manchester United, Arsenal, Tottenham und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht worden. Am Ende setzte sich Barca durch und Sportdirektor Eric Abidal zeigte sich happy: "Wir haben erkannt, dass er die Qualität für Barca hat. Er hat eine große Zukunft vor sich."

Nach 96 Einsätzen für Bordeaux mit 23 Treffern und 16 Assists, freut sich der 21-Jährige nun auf eine neue Aufgabe. "Ich merke, dass ich mir einen Kindheitstraum erfülle", sagte Malcom.