Barcelonas Bürgermeisterin Colau fordert Rücktritt von Rajoy

Auch Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau stand Schlange, um am Referendum zur Unabhängigkeit Kataloniens teilzunehmen.

Sie fordert sowohl Neuwahlen als auch den Rücktritt des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy:

“Ich bin, und wie viele andere auch, sehr besorgt. Ministerpräsident Rajoy ist feige, denn er schlägt mehrere Tage lang keine Alternativen zur Abstimmung vor! Dabei wäre es seine Verantwortung und seine Pflicht als Ministerpräsident.

Und nicht nur das: Wenn er keine Lösung vorschlägt, versteckt er sich hinter Richtern und Staatsanwälten. Und heute hinter den Polizisten, die er auf eine wehrlose Bevölkerung loslässt. Heute sind Grenzen überschritten worden, wir erleben gerade einen Wendepunkt.

Wir werden Tausende sein, die den Rücktritt von Mariano Rajoy fordern. Nicht nur in Katalonien, sondern im ganzen Land. Wir dürfen nicht vergessen, dass er in der Minderheit regiert.

Wir können uns an alle politischen Parteien richten und sie daran erinnern, dass es auch ihre Verantwortung ist, eine vernünftige Lösung für diese Katastrophe zu finden.”

Colau hat am vergangenen Freitag angekündigt, dass sie weder für noch gegen die Unabhängigkeit stimmen werde.