Vor Barcelona-Transfer: Liverpool senkte Ablösesumme für Philippe Coutinho

Anfang Januar kam Philippe Coutinho aus Liverpool nach Barcelona. Im Pokal gegen Espanyol steht er nun erstmals im Kader der Blaugrana.

Wie Jordi Mestre, Sportdirektor des FC Barcelona, bei der Präsentation von Neuzugang Philippe Coutinho verkündete, ermöglichte ein Entgegenkommen des FC Liverpool bei der Ablösesumme den vorgezogenen Wechsel des 25-Jährigen.

"Das Interesse des Vereins war immer, ihn unter Vertrag zu nehmen", sagte Mestre auf der Pressekonferenz, bei der Coutinho den Medienvertretern vorgestellt wurde. "Der Unterschied zum Sommer bestand darin, dass der Preis drastisch gesenkt wurde."

Während die Ablösesumme auf 120 Millionen Euro taxiert wird und durch Bonuszahlungen in Höhe von bis zu 40 Millionen steigen kann, wollte er keine weiteren Details des Geschäfts bekanntgeben. "Auf Wunsch von Liverpool nennen wir keine Zahlen, aber es gab eine sehr wichtige Einsparung", so Mestre.

Derweil nutzte Coutinho die Pressekonferenz, um sich über seine Zeit in der Premier League zu äußern: "Ich habe alles gegeben. Leider sind wir nicht Meister geworden." Zudem dankte der Brasilianer seinem bisherigen Verein: "Ich habe dort für fünf Jahre gelebt und meine Familie war sehr glücklich, daher möchte ich mich erneut bei ihnen bedanken."