Barcelona-Star Jordi Alba: Würde Griezmann willkommen heißen

Mehrere Vereine werben um die Dienste von Griezmann. Atletico Madrid warnt nun allerdings interessierte Klubs, dass der Franzose teuer werden wird.

Im Gegensatz zur vergangenen Saison läuft es bei Antoine Griezmann in dieser Spielzeit bislang noch nicht wirklich rund. Fünf Tore steuerte der Superstar von Atletico Madrid in der Liga bei, zweimal traf er in der Champions League für die Colchoneros. Die Wechselgerüchte um den Franzosen reißen dennoch nicht ab, vielmehr nehmen sie vor der Winterpause wieder Fahrt auf. Neben Manchester United wird auch der FC Barcelona als möglicher Abnehmer gehandelt. Geht es nach Barca-Star Jordi Alba, darf ein Transfer gerne zustande kommen.

"Wir sprechen hier über einen Spieler, der in den letzten Jahren überragende Leistungen bei Atletico gezeigt hat", sagte Alba im Gespräch mit Onda Cero. Der spanische Nationalspieler erklärte weiter: "Jeder, der uns verstärkt, ist natürlich willkommen. Ich habe schon einmal gesagt, dass unser Kader sehr gut ist und wir das aktuell hervorragend machen, aber wir werden sehen, was im Winter passiert."

Zuletzt berichteten spanische Medien übereinstimmend, dass bereits Gespräche zwischen Verantwortlichen der Katalanen und einer Griezmann-Delegation stattgefunden hätten. Aufgrund einer im Vertrag verankerten Ausstiegsklausel kann der 26-Jährige die Rojiblancos im Sommer für 100 Millionen Euro verlassen.