Barcelona mit Mesut Özil über Winterwechsel einig?

Offenbar naht ein Transfer von Özil zum FC Barcelona. Die Zeichen verdichten sich, dass der Nationalspieler bald bei den Katalanen aufläuft. Auch Arsenal könnte profitieren.

Der FC Barcelona hat laut neuen Medienberichten eine Einigung mit Mesut Özil und dem FC Arsenal erzielt. Der deutsche Nationalspieler soll noch im Winter nach Katalonien wechseln.

Wie Catalunya Radio vermeldet, haben Barcelona und Arsenal eine Einigung in Höhe von rund 20 Millionen Euro erzielen können. Der 29-jährige Özil würde damit noch vor Ablauf seines Vertrags im Sommer nach Barcelona wechseln und den Gunners damit die gewünschte Ablösesumme einbringen.

Der Nationalspieler soll für dreieinhalb Jahre bis 2021 unterschreiben. Die Gerüchte um Özil und den FC Barcelona sind nicht neu. Bereits seit einiger Zeit scheinen die Katalanen interessiert - obwohl der offensive Mittelfeldspieler seinen internationalen Durchbruch bei Real Madrid feierte.

Barcelona: Özil statt Coutinho?

Mitte November vermeldete die Mundo Deportivo bereits, dass Özil ein Thema bei der Blaugrana sei. Zuletzt bemühten sich die Katalanen um Philippe Coutinho vom FC Liverpool, scheiterten aber an den Forderungen der Reds. Arsenal ist im Fall Özil zum Verkauf gezwungen, da er seinen Vertrag nicht verlängern möchte.

Barcas Präsident Josep Maria Bartomeu kündigte kürzlich auf einer Gala an, den Kader im Winter verstärken zu wollen. Gut möglich, dass die Führungsebene der Katalanen in Özil ein Schnäppchen sieht - zumal er noch in der Champions League gemeldet werden dürfte.

Im Video: Valverde zu Messi und Griezmann