Barcelona: Las Ramblas am Tag 1 nach dem Anschlag

Auf der Flaniermeile im Herzen der katalanischen Hauptstadt sind wieder Menschen zu sehen, Kamerateams sind unterwegs, in der Nähe des Tatortes werden Blumen abgelegt, in Gedenken an die Opfer. Das Zentrum Barcelonas wirkt verändert.

“Ich fahre jeden Tag diese Straße mit dem Skateboard auf und ab, hin zur Arbeit und zurück. Jeder in dieser Stadt hat immer gute Laune. Die Ereignisse gestern haben das geändert. Aber ich denke nicht, dass das lange anhalten wird. Ich denke nicht, dass der Anschlag großen Einfluss auf die Menschen haben wird. Ich glaube, die Leute werden eher noch mehr zusammenhalten”, so Anwohner Lima Searle.

Wer in diesen Tagen abreist, wird wohl ganz spezielle Urlaubserinnerungen mit sich nehmen. Wer ankommt, dürfte mit einem mulmigen Gefühl durch die Straßen laufen.

“Während die Ermittlungen andauern, erlebt Barcelona einen intensive Zeit voller Emotionen, ein Sommertag – aber in den Straßen ist es im Vergleich zu sonst sehr still”, so Euronews-Reporter Paco Fuentes.

Solidarität mit den Opfern und allen Betroffenen zeigte nach dem Anschlag der Fußballverein FC Barcelona über den Kurznachrichtendienst Twitter:

#TotsSomBarcelona pic.twitter.com/yl2tpITrut— FC Barcelona (@FCBarcelona) 18 août 2017