Barcelona dank Messi-Gala weiter vorn - Acht-Minuten-Hattrick in Valencia

SID
Barcelona dank Messi-Gala weiter vorn - Acht-Minuten-Hattrick in Valencia

Der FC Barcelona bleibt auch ohne den verletzten Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé in der spanischen Fußball-Liga unangefochten an der Spitze. Die Mannschaft des neuen Trainers Ernesto Valverde setzte sich am Dienstagabend dank einer Messi-Gala gegen den SD Eibar mit 6:1 (2:0) durch und feierte den fünften Sieg im fünften Spiel. Vorerst haben die Katalanen fünf Punkte Vorsprung auf den Verfolger FC Sevilla, der am Mittwoch gegen UD Las Palmas spielt (22.00 Uhr). 
Superstar Lionel Messi (20./59./62./87.) brachte Barcelona durch einen Foulelfmeter in Führung, drei weitere Tore folgten. 40-Millionen-Zugang Paulinho (38.) und Denis Suarez (53.) waren zudem erfolgreich. Sergi Enrich (57.) traf für die Basken.
Die Barcelona-Spieler trugen während ihres Aufwärmprogramms T-Shirts mit der Aufschrift "Courage Ousmane" (zu deutsch: Kopf hoch, Ousmane). Dembélé hatte am vergangenen Samstag einen Sehnenriss im linken Oberschenkel erlitten und muss voraussichtlich vier Monate pausieren. Am Dienstag war er in Helsinki operiert worden. 
Dank eines Hattricks innerhalb von acht Minuten von Simone Zaza (55./60./63.) hatte auch der FC Valencia Grund zu jubeln. Die Elf von Marcelino Garcia schlug den FC Málaga mit 5:0 (1:0) und schob sich vorerst von Rang neun auf Platz drei vor. Málaga ist mit null Punkten Schlusslicht.