Barca zögert mit neuem Dembele-Angebot

Christoph Küppers
Ousmane Dembeles Zukunft hängt weiter in den Sternen

Der Wechsel von Ousmane Dembele zum FC Barcelona hängt weiter in der Schwebe. Nach SPORT1-Informationen gibt es aktuell keine Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem spanischen Topklub.

Das erste Angebot vom 10. August über angeblich 85 Millionen Euro plus 20 Millionen Euro Bonuszahlungen wurde bislang nicht erhöht. Da der BVB den 20-jährigen Franzosen erst ab einer Ablöse von 130 Millionen Euro plus Boni abgeben würde und nicht zu Verhandlungen bereit ist, besteht zwischen den beiden Parteien weiterhin eine gehörige Differenz.

Wie SPORT1 weiß, will Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bis zum Ende dieser Woche eine Entscheidung. Zuletzt sprach Watzke bei Sky davon, dass er die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels derzeit bei unter 50 Prozent sehe.


Die Sport Bild berichtet derweil, dass sich der 20-Jährige gegenwärtig in Monaco aufhalte. Dort steigt am morgigen Donnerstag die Auslosung der Gruppenphase zur Champions League. Demzufolge werden sich sowohl die Bosse der Borussia als auch Barcas im Fürstentum befinden - und möglicherweise über den Dembele-Transfer unterhalten.

Der BVB hält seit der Suspendierung über Vereins-Dolmetscher Massimo Mariotti sporadischen Kontakt zu Dembele.