Barca-Sportdirektor Abidal: "Dembele muss ruhig sein und arbeiten"

Durch den Transfer von Malcom ist der Platz von Dembele beim FC Barcelona in Gefahr. Barca-Sportdirektor Abidal hat einen Rat für den Franzosen.

Eric Abidal sieht Ousmane Dembeles Position beim FC Barcelona durch den Transfer von Malcom nicht direkt in Gefahr. Bei der Vorstellung des Brasilianers riet der Sportdirektor des spanischen Meisters dem Ex-BVB-Star allerdings: "Dembele muss sehr ruhig sein und arbeiten."

Um ihre hohen Ziele erreichen zu können, müssten die Katalanen einen starken Kader haben, so der ehemalige Barca-Spieler weiter. "Die Saison ist sehr lang, mit sehr vielen Spielen, da ist es besser, wenn man einen großen Kader hat."

Dembele "wie auch Malcom" wichtig

Der frischgebackene Weltmeister sei "wie auch Malcom" wichtig. Dembele war erst im vergangenen Sommer für 120 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Barcelona gekommen. Allerdings gibt es immer wieder Gerüchte um einen Wechsel des 21-Jährigen.

Aufgrund einer Verletzung konnte er in der letzten Spielzeit nur 17 Liga-Spiele absolvieren. Mit Malcom kommt nun ein neuer Konkurrent auf seiner Position dazu. Der spanische Meister schnappte den ebenfalls 21-Jährigen vor ein paar Tagen noch der AS Rom vor der Nase weg.