Barca-Profi schießt gegen Koeman

·Lesedauer: 1 Min.
Barca-Profi schießt gegen Koeman
Barca-Profi schießt gegen Koeman

Es war das bestimmende Thema beim FC Barcelona in den letzten Oktobertagen. (SERVICE: Alles Wichtige zu LaLiga)

Ronald Koeman, einst als Heilsbringer auf die Trainerbank der Katalanen geholt, musste den Verein nach einer Reihe von enttäuschenden Ergebnissen verlassen. Schon damals kursierten Gerüchte, nach denen der 58-Jährige seine Mannschaft nicht mehr erreichen konnte, die nun von Oscar Mingueza bestätigt wurden. (DATEN: Die Tabelle von LaLiga)

„Die Mannschaft hatte kein Vertrauen mehr in seine Vorstellungen“, erzählte der 22-Jährige dem katalanischen Fernsehsender TV3. „Es herrschte nicht die Atmosphäre, die wir brauchten. Die Leute waren nicht glücklich“, ergänzte der Innenverteidiger, der unter Ronald Koeman zum Nationalspieler Spaniens reifte.

Er und seine Teamkollegen hätten die Notwendigkeit einer Veränderung gespürt, nachdem die Katalanen weder individuell, noch im Kollektiv überzeugen konnten, wie Mingueza verriet: „Wenn die Dynamik nicht gut ist, tut jeder, was er kann, aber wir haben auch nicht an das geglaubt, was wir konnten.“

Neustart unter Xavi

Dass sich die Dinge unter Neu-Trainer Xavi Hernandez verändern, daran hat das Eigengewächs der Katalanen keinen Zweifel. „Die Idee, die er verfolgt, ist sehr gut. Er hat die Umkleidekabine mit einer sehr soliden Ausstrahlung betreten. Die Leute glauben an das, was er sagt, und das ist sehr wichtig“, so Mingueza. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von LaLiga)

Die erste Gelegenheit, das Ruder herumzureißen hat Xavi bereits am Samstag im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona. Derzeit belegt der FC Barcelona nur den zehnten Tabellenplatz und ist sechs Punkte von einem Champions-League-Platz entfernt.

Zuletzt sorgten die Katalanen unter anderem mit dem spektakulären 3:3-Unentschieden gegen Celta Vigo und der Verpflichtung von Evergreen Dani Alves für Schlagzeilen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.