Barca jagt Tottenham-Star

Barca nimmt Tottenham-Star Eriksen ins Visier

Dänemarks WM-Held Christian Eriksen hat sich mit seinen starken Auftritten in die Notizbücher vom FC Barcelona gespielt, berichtet Mundo Deportivo.

Der Spielmacher steht bei Tottenham Hotspur aber noch bis 2020 unter Vertrag und Spurs-Präsident Daniel Levy hat seinen Stellenwert für die Mannschaft mit einer klaren Aussage bereits unterstrichen: "Wenn PSG für Neymar 222 Millionen Pfund bezahlt hat, dann ist Eriksen 225 Millionen Pfund wert."

In Barcelona gilt der dänische Nationalspieler als Alternative, falls der Transfer von Wunschspieler Philippe Coutinho erneut scheitern sollte. Liverpool lehnte bereits vor der aktuellen Saison mehrere Angebote von Barca ab.

Ob Tottenham sich aber als leichterer Verhandlungspartner als die "Reds" erweisen wird, darf bezweifelt werden. Erst recht nach dem Hattrick von Eriksen im WM-Quali-Rückspiel gegen Irland.

Die Spurs haben mit dem aufstrebenden Dänen, Harry Kane und Delli Ali Großes vor – die englische Meisterschaft soll her – und steht nicht unter Druck, verkaufen zu müssen.

Auch wenn Eriksen gegenüber der dänischen Zeitung Ekstra Bladet verriet: "Nicht viele Spieler haben Nein zu Barcelona gesagt", erstickte er die Spekulationen im Keim. "Ich stehe noch einige Jahre bei den Hotspur unter Vertrag und es sind nur Gerüchte. Es gibt keinen Kontakt zu Barca."