Barca gegen Juve: Königsklasse startet mit Neuauflage des Endspiels von 2015

SID
Barca gegen Juve: Königsklasse startet mit Neuauflage des Endspiels von 2015

Gleich beim Start in die Champions League kommt es zur Neuauflage des Endspiels von 2015. Der 24-malige spanische Fußballmeister FC Barcelona um Superstar Lionel Messi empfängt am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) in der Gruppe D den italienischen Rekordchampion Juventus Turin - allerdings ohne die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes.
Die beiden gehören nicht zum 19-köpfigen Kader, den Trainer Massimiliano Allegri am Montag benannte. Khedira hatte schon beim 3:0 am Samstag gegen Chiveo Verona in der Serie A gefehlt, im Länderspiel am vergangenen Montag gegen Norwegen (6:0) hatte er nach einer Kniereizung nicht zur Startelf gehört, war aber eingewechselt worden. 
Höwedes, vor knapp zwei Wochen von Schalke 04 zu Juve gewechselt, bleibt nach Klubangaben wegen Trainingsrückstands in Turin. Gegen Verona hatte der Abwehrspieler 90 Minuten auf der Bank gesessen.
Vor zwei Jahren gewannen Barca durch ein 3:1 (1:0) im Berliner Olympiastadion seinen fünften Titel in der Königsklasse. Trotzdem haben die Katalanen nicht nur gute Erinnerungen an Juve. In der vergangenen Saison schied Barcelona im Viertelfinale gegen Turin aus.
In der aktuellen Spielzeit sind beide Teams perfekt in ihre heimischen Ligen gestartet. Juve und Barca gewannen bisher alle Spiele. Barcelona schlug den Stadtrivalen Espanyol am Samstag sogar mit 5:0 (2:0). Messi erzielte beim Debüt des Ex-Dortmunders Ousmane Dembélé drei Tore - was den wochenlangen Rummel um den Neymar-Transfer zu Paris St. Germain endgültig in den Hintergrund drängte.
Auch für den Brasilianer beginnt das Abenteuer Champions League mit seinem neuen Klub. Nach dem gelungenen Start in die Liga (fünf Siege in fünf Spielen) strebt PSG den Königsklassen-Titel an. Den ersten Schritt dafür müssen Neymar und Kollegen in Schottland machen - dort wartet in der Bayern-München-Gruppe Rekordmeister Celtic Glasgow.
Zudem kehrt am Dienstag "The Special One" in die Champions-League zurück. José Mourinho feiert mit dem englischen Rekordmeister Manchester United gegen den FC Basel das Comeback in der Königsklasse. Im vergangenen Jahr gewann United die Europa League. Auch die Red Devils sind gut in die neue Saison gestartet und führen die Premier League an. Am Samstag kam Manchester aber nicht über ein 2:2 (1:1) bei Stoke City hinaus.