Barca-Coach bremst Dembele vor Comeback ein

Ernesto Valverde (r.) will Ousmane Dembele behutsam an das Starensemble des FC Barcelona heranführen

Ousmane Dembele kann es kaum erwarten.

Der französische Offensiv-Star steht nach über dreimonatiger Verletzungspause vor seinem Pflichtspiel-Comeback beim FC Barcelona und will nach seinem Millionen-Transfer im Sommer endlich zeigen, was in ihm steckt.

Sein Trainer Ernesto Valverde hat ihn jetzt aber eindringlich zur Geduld gemahnt.

"Ousmane muss sich noch anpassen. Er ist jung und der Druck kann noch so einem großen Transfer sehr groß sein", sagte Valverde in einem Interview mit Barca TV

Dembele war im Sommer für zunächst 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum spanischen Pokalsieger gewechselt.


Der 20-Jährige kam lediglich zu drei Einsätzen, ehe er sich im Auswärtsspiel beim FC Getafe Mitte September (2:1) einen Muskelriss im Oberschenkel zuzog - und 20 Spiele verpasste.

"Es war ein harter Schlag, besonders für ihn", berichtete Valverde.

Barca vermisste den Neuzugang, dessen Ablösesumme aufgrund von Bonuszahlungen noch auf bis zu 147 Millionen ansteigen könnte, dagegen kaum. 

Das Team um Lionel Messi erarbeitete sich einen Neun-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitzen der spanischen Liga und entschied den Clasico gegen Erzrivale Real Madrid klar mit 3:0 für sich