Bambi wird 75 Jahre alt – warum der Film heute noch bedeutend ist

Bambi und Klopfer beim Spielen. Die beiden sind beste Freunde. (Bild: ddp Images)

“Bambi” ist ein Klassiker der Zeichentrick-, wenn nicht gar der Filmgeschichte. Millionen Kinder wurden von diesem Disney-Streifen beeinflusst.

“Bambi” ist eine Geschichte über das Großwerden. Aber auch eine Geschichte von Verlust, Einsamkeit und dem Tod. In „Bambi“ treffen große Motive des Lebens aufeinander. Dabei sind die Protagonisten des Films allesamt süße Tiere: Da ist die titelgebende Figur Bambi, ein Rehkitz. Außerdem seine Eltern, sein bester Freund Klopfer, der Hase, und das Stinktier Blume.

GALERIE:  Reale Orte, die Disney-Locations inspiriert haben

Die Geschichte nimmt ihren Lauf als Bambis Mutter von einem Jäger erschossen wird. Hier hat der Film wohl den größten Beitrag geleistet. Viele Kinder kamen – und kommen – hier das erste Mal mit dem Thema Tod in Berührung, noch dazu mit dem eines Familienangehörigen. Das ist traurig, aber trotzdem notwendig. Vor allem, wenn man den Hintergrund des Films bedenkt. 1942 befanden sich die USA – das Land, in dem der Film produziert wurde – im Krieg. Nicht wenige Kinder mussten ein ähnliches Schicksal erleiden wie Bambi.

Durch den Film konnten Kinder aber auch den Wert von Freundschaft entdecken. Toleranz für Tiere und Menschen, die anders sind, und Loyalität sind weitere Themen des Klassikers. Außerdem verliebt sich Bambi am Ende des Films in seine Sandkastenfreundin. Hier wird der Bogen geschlagen zum Anfang: Zwar verliert Bambi seine Mutter, dafür wird er nun selbst Vater. Das Leben ist ein Kreislauf, in dem alles aufeinander aufbaut.

Kinder können in dem Film also philosophische Fragen des Lebens kennenlernen, die so einfach erzählt werden, dass die Kleinen sie verstehen können. Vielleicht ist das der größte Verdienst von „Bambi“ – Kindern Antworten auf Fragen zu geben, von denen sie noch nicht wissen, dass sie ihnen einmal im Leben begegnen werden.

Nach “Die Schöne und das Biest”: Welche Disney-Klassiker auch Remakes bekommen, seht ihr im Video