Bambi 2017: Monika Gruber wettert gegen „Heidi-Klum'sche Kleine-Mädchen-Gehirnwäsche“

Die bayerische Komikerin Monika Gruber erhielt den Bambi in der Kategorie Comedy. (Bild: dpa)

Bei der Bambi-Verleihung sorgte sie für besonders viel Gesprächsstoff: Komikerin Monika Gruber holte in ihrer Dankesrede zu einem Rundumschlag gegen Männer aus. Und auch andere bekamen ihr Fett weg: Heidi Klum und Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt.

Es war ein Abend der Superlative: Bei der Bambi-Verleihung in Berlin waren in diesem Jahr so hochkarätige Promis wie Hugh Jackman, Arnold Schwarzenegger, Diane Kruger und Wladimir Klitschko mit dabei. Doch der eigentliche Star an diesem Abend war eine Frau, die auf einem Bauernhof im oberbayerischen Tittenkofen aufwuchs – die Kabarettistin Monika Gruber.

Galerie: Wer sonst schon alles über Heidi Klum gelästert hat

Bekannt für ihre frechen Sprüche und ihre politischen Seitenhiebe, nahm die 46-Jährige den Bambi in der Kategorie Comedy entgegen. Wer zu diesem Zeitpunkt mit einem Witzefeuerwerk gerechnet hatte, lag zwar nicht ganz daneben, aber was die Bayerin in ihrer Dankesrede ablieferte, kam einem Lehrstück in Gesellschaftskritik näher.

Monika Gruber mit ihrem Laudator, Satiriker Guido Cantz. (Bild: dpa)

In ihrer Rede forderte sie Solidarität unter Frauen: „Wenn wir endlich, endlich unsere Zeit nicht mehr verschwenden würden mit so ‘ner Heidi-Klum’schen Kleine-Mädchen-Gehirnwäsche und uns endlich mal zusammentun würden, dann sage ich euch, Mädels: Wir könnten den Laden rocken. Und dann, in zehn Jahren, wenn wir gefragt werden, warum es eigentlich so wenige männliche Comedians gibt, sagen wir: Hm, das liegt bestimmt daran, dass Männer einfach nicht lustig sind.“

Im Netz kam Grubers Rede gut an:




Zum Thema weibliche Comedians hatte Gruber auch noch was zu sagen: In Deutschland würden nämlich nur drei große weibliche Comedians existieren: Anke Engelke, Carolin Kebekus und Katrin Göring-Eckardt. „Und nur zwei von denen können wirklich gut von ihrer Tätigkeit leben.“ Ein Witz auf Kosten der Grünen-Politikerin Göring-Eckardt.

Guido Cantz gegenüber, der zuvor eine charmante Laudatio auf seine Kollegin hielt, zeigte sich Gruber jedoch von ihrer Schokoladenseite: „Danke lieber Guido, ich glaube, das war das Netteste und Liebste, was jemals ein Mann über mich gesagt hat.“

Cantz hatte zuvor über die Kabarettistin gesagt: „Man muss kein bayerischer Native Speaker sein, um dich gern zu haben“. Und: „Neben dir wirkt Donald Trump fast ein wenig kleinlaut.“

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Für Claudia Schiffer erfüllte sich beim Bambi ein Lebenstraum