Ballack: Lewandowskis Frust ist gut für Bayern

Michael Ballack spielt beim Pro-Am-Turnier bei den BMW International Open mit

Michael Ballack glaubt an einen Verbleib von Robert Lewandowski beim FC Bayern. Der ehemalige Nationalspieler halte nicht viel von den Wechselgerüchten.

"Es ist Sommerloch, da darf man nicht jede Aussage auf die Goldwaage legen", sagte Ballack am Rande der BMW International Open (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Zuletzt hatten sich Spekulationen um einen Abgang Lewandowskis zum FC Chelsea oder Manchester United gerankt. Dazu passten Aussagen des Stürmers über mangelnde Unterstützung seitens seiner Kollegen.


"Ich bin mir sicher, dass er um den Wert seiner Mitspieler weiß, die ihm ja doch das ganze Jahr viel zuarbeiten", glaubt Ballack: "Das ist immer frustrierend für einen Torjäger seiner Klasse, wenn du am Ende nicht Torschützenkönig wird."

Für den Ex-Bayer hat Lewandowskis Frust auch etwas Gutes. Es spreche für dessen "Anspruch und Ehrgeiz, dass er sauer ist. Ich denke, da werden wir nächstes Jahr einen topmotivierten Lewandowski sehen".

Und das beim FC Bayern: "Ein Spieler seiner Kategorie muss sich immer wieder selbst motivieren. Aber ich glaube, dass er das mit Sicherheit bei Bayern nächstes Jahr macht."