Ball trifft Korb nicht - Harden führt Lakers vor

Für Lonzo Ball lief es gegen die Houston Rockets nicht rund

Für Lonzo Ball und die Los Angeles Lakers war beim NBA-Spiel gegen die Houston Rockets erwartungsgemäß wenig zu holen.

Die Lakers gingen vor heimischer Kulisse mit 95:118 (46:61) gegen den Tabellenführer der Western Conference baden. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Los Angeles konnte nur ein Viertel lang mithalten, ehe die Rockets mit einem 34:19-Viertel die Weichen noch vor der Pause auf Sieg stellten.

Nächste große Show von Harden

Superstar James Harden zog dabei einmal mehr eine große Show ab und war mit 36 Punkten und neun Assists der überragende Akteur auf dem Court.

Unterstützung erhielt er vor allem vom zweiten Superstar der Rockets, Chris Paul. Der Spielmacher zeigte mit 21 Punkten und sechs Assists ebenfalls eine starke Leistung.

Bei den Lakers ragte der erste an Nummer 27 gedraftete Kyle Kuzma mit 22 Punkten und zwölf Rebounds heraus.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Ball trifft nicht einmal aus dem Feld

Für den an Nummer zwei gedrafteten Lonzo Ball lief es dagegen weniger gut.

Dem Sohn des polarisierenden LaVar Ball gelang kein einziger erfolgreicher Versuch aus dem Feld. Dank zwei Freiwürfen stand seine mäßige Bilanz am Ende bei zwei Punkten, drei Assists und einem Rebound.

Balls Trefferquote aus dem Feld liegt in seiner Rookie-Saison bisher bei unterirdischen 31,8 Prozent.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Lakers von Playoffs weit entfernt

Die Ankündigung seines Vaters nach dem Draft, dass Lonzo Ball die Lakers im ersten Jahr in die Playoffs führen wird, wird nach der 15. Niederlage bei 23 Spielen jedenfalls von Tag zu Tag unrealistischer.

Besser läuft es bei Houston, die nach dem siebten Sieg in Folge weiterhin die Western Conference vor den Golden State Warriors anführen.