"Versohlt allen den Hintern": Balls Brillanz erfreut Vater

Lonzo Ball erzielte beinahe ein Triple-Double

Einen Tag nach seinem verpatzten Debüt in der NBA hat Lonzo Ball von den Los Angeles Lakers die perfekte Antwort gegeben.

Beim 132:130-Sieg der Lakers gegen die Phoenix Suns schrammte Ball mit 29 Punkten, elf Rebounds und neun Assists haarscharf an einem Triple-Double vorbei. Ball wäre der jüngste Spieler der NBA-Geschichte mit einem Triple-Double in der regulären Saison gewesen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Bei der Auftaktpleite gegen die Los Angeles Clippers hatte Ball mit drei Punkten, neun Rebounds und vier Assists noch enttäuscht. "Das ist schonmal passiert in der Summer League. Das ist schonmal passiert in meiner Karriere. Ich bin daran gewöhnt", sagte Ball. Auch in der Sommerliga hatte Ball im ersten Spiel enttäuscht, um anschließend zwei Triple-Doubles zu erzielen.


"Heute musste ich mehr werfen, deswegen habe ich das getan. Ich brauche nicht lange, um zu lernen", so Ball. An der Seite des zweiten Picks des Drafts brillierte auch Brandon Ingram, der zweite Pick des Vorjahres. Der Flügelspieler knackte mit 25 Zählern seine Karrierebestleistung.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Natürlich ließ sich Lonzos Vater LaVar Ball nicht lange bitten, etwas zur Leistung seines Sohnes zu sagen. "Er wird immer einen schlechten Ruf haben, wisst ihr warum? Weil ich so schlecht über ihn rede. Denn Lonzo ist so gut, dass man ihn nicht angreifen kann", sagte LaVar Ball: "Jeder will, dass ich still bin. Während ihr euch über mich Sorgen macht, sitze ich auf der Tribüne, während mein Sohn allen den Hintern versohlt."


Bereits am Vortag hatte Ball senior gegen Lonzos Gegenspieler Patrick Beverley geschossen, obwohl dieser eine starke Leistung gegen Ball gezeigt hatte. "Jeder will wissen, welcher Guard am besten gegen ihn wegkommt. Sagt Patrick Beverley, dass es sein letzes Interview für das Jahr wahr. Also macht euch keine Gedanken darüber", legte der exzentrische Vater nach.