Bald keine Corona-Spritzen mehr? Forscher entwickeln Impf-Pflaster

Forscher der University of Queensland im australischen Brisbane haben ein Pflaster entwickelt, das schon bald Corona-Impfungen per Spritze ersetzen könnte. Einer Studie zufolge ist das Pflaster sogar wirksamer als die herkömmlichen Impfungen. Außerdem könnten durch die Entwicklung aufwendige Kühlketten vermieden werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.