Bakayoko: Chelsea ist der größte und beste Klub in England

Bakayoko kam von Monaco zum FC Chelsea. Seinen neuen Arbeitgeber lobt er in den höchsten Tönen. Die Blues seien der größte und beste englische Klub.

Tiemoue Bakayoko wechselte von der AS Monaco zum FC Chelsea. Der Franzose zeigt sich von seinem neuen Klub begeistert. "Für mich ist das der größte englische Klub und ich hoffe, hier großartige Dinge erreichen zu können", freut sich der 40-Millionen-Euro-Mann in einem Interview auf der offiziellen Website des Vereins.

Der Transfer des 22-Jährigen zum englischen Meister ging am Samstag offiziell über die Bühne. "Ich bin froh, hier zu sein. Mein Wunsch war es, beim besten englischen Klub zu sein", erklärt Bakayoko. 

In der kommenden Saison will der Mittelfeldspieler voll angreifen, auch wenn es schwer werden könnte. "Ich weiß, dass die Premier League eine sehr schwierige Meisterschaft ist, eine der schwierigsten der Welt", so der französische Nationalspieler weiter. Aber Bakayoko sieht sich für die neue Aufgabe gewappnet: "Ich denke, ich bin ein intelligenter Spieler, der eine gewisse Physis mitbringt und zudem Dribbeln kann."

Der gebürtige Pariser zählte in der vergangenen Saison bei Monaco zu den absoluten Stammspielern. 32 Spiele absolvierte er in der Ligue 1. Zudem stand Bakayoko zehnmal in der Champions League auf dem Feld.