Bahn beginnt am Samstag mit Bauarbeiten auf Strecke Berlin-Hamburg

·Lesedauer: 1 Min.
ICE der Deutschen Bahn (AFP/THOMAS KIENZLE)

Bahnreisende zwischen Berlin und Hamburg müssen sich ab Samstag auf längere Fahrzeiten einstellen. Wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte, beginnt am Samstag planmäßig die Modernisierung der Schnellfahrstrecke zwischen den beiden Städten. Die ICE-Züge zwischen Berlin und Hamburg werden während der Arbeiten weiträumig umgeleitet, die Fahrzeit verlängert sich dadurch um etwa 50 Minuten. Enden sollen die Arbeiten am 11. Dezember.

Nach Angaben der Bahn muss die Infrastruktur aufgrund der hohen Beanspruchung der Strecke "turnusmäßig modernisiert" werden. Dafür werden rund 100 Millionen Euro investiert. Verbaut werden 200 Kilometer neue Schienen und 24 neue Weichen. Außerdem werden rund 15.000 Schwellen und etwa 30.000 Tonnen Schotter ausgetauscht. Zusätzlich erneuert die Bahn die Leit- und Sicherungstechnik.

Auswirkungen haben die Bauarbeiten auch auf den Fernverkehr zwischen Hamburg und Schwerin sowie auf den Nahverkehr, der teilweise durch Busse ersetzt wird. Die Deutsche Bahn bat alle Reisenden, sich vor Fahrtantritt im Internet oder mithilfe der App DB Navigator über ihre tatsächlichen Abfahrts- und Ankunftszeiten zu informieren.

jm/hcy

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.