Bagdad: Lagerhalle mit Stimmzetteln brennt

Der dicke schwarze Rauch war weithin sichtbar: in der irakischen Hauptstadt Bagdad stand eine Lagerhalle in Flammen. In dem Gebäude befand sich ein Teil der Stimmzettel der umstrittenen Parlamentswahl.

Feuerwehrleute versuchten, den Brand zu löschen.

Seit der Wahl vor rund einem Monat gibt es Streit um Stimmenfälschungen. Erst am Mittwoch hatte das Parlament beschlossen, die Stimmen per Hand neu auszuzählen. Dafür waren Richter ausgewählt worden, sie sollten die Auszählung anstelle der Wahlkommission überwachen.

Parlamentssprecher Salim al-Jabouri forderte Neuwahlen.