Bafin-Präsident: Scholz will Schweizer Aufsichtschef Branson

Nicholas Comfort, Birgit Jennen und Steven Arons
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Finanzminister Olaf Scholz hat einen Nachfolger für Felix Hufeld gefunden: Mark Branson, der Leiter der Schweizer Finanzaufsichtsbehörde, wird neuer Präsident der Bafin und soll die durch den Wirecard-Zusammenbruch in Mitleidenschaft gezogene deutsche Finanzaufsicht reformieren.

Branson soll das Amt Mitte des Jahres antreten, schrieb das Finanzministerium in einer Pressemitteilung am Montag. Der 52-jährige studierte Mathematiker hat für Schweizer Banken gearbeitet und wechselte 2010 zur Finma, deren Chef er seit 2014 ist.

Scholz nannte Branson einen “erfahrenen, international hoch anerkannten Fachmann” und ergänzte: “Mit ihm an der Spitze wollen wir die Reform der Bafin fortsetzen, damit die Finanzaufsicht mehr Biss erhält.” Die Bafin sei ein “zentraler Vertrauensfaktor” für den Finanzplatz Deutschland, so der Minister.

Bei der deutschen Finanzaufsicht steht nach einer Serie von Fehlleistungen im Zusammenhang mit dem Wirecard-Skandal und dem Rücktritt von Präsident Felix Hufeld eine Generalüberholung an. Bransons Aufgabe wird sein, sowohl dem Finanzmarkt als auch den über 2.700 Mitarbeitern der Bafin, die nächstes Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, neues Vertrauen und Zuversicht zu vermitteln.

Der Reformplan gibt dem neuen Präsidenten größere Kompetenzen und der Bafin neue Strukturen, was die Aufsicht flexibler und schlagkräftiger machen soll. Neue, höherqualifizierte Mitarbeiter sollen angeheuert und eine Taskforce für forensische Buchhaltung etabliert werden. Scholz und Staatsekretär Jörg Kukies brauchten laut einem Bericht des Handelsblatt mehrere Wochen, um Branson zu überzeugen.

Die Schweizer Finma sagte, Jan Blöchliger werde ab 1. Mai die operationelle Leitung übernehmen; die Suche nach einem Nachfolger für Branson habe begonnen.

Branson hat die britische und die schweizerische Staatsbürgerschaft und war zuvor bei der UBS Group AG und der Credit Suisse Group AG in London, Zürich und Tokio tätig. Als Bafin-Chef wird er automatisch zum Mitglied des Aufsichtsgremiums der Europäischen Zentralbank.

Überschrift des Artikels im Original:Germany Taps Head of Swiss Regulator for BaFin, Paper Says (1)

(Neu: Details. Eine frühere Version korrigierte Schreibweise von Branson-Nachfolger Jan Blöchliger.)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.