Baerbock wirbt um Stimmen und für Politikwechsel

·Lesedauer: 1 Min.

In einer Woche wird ein neuer Bundestag gewählt. Um noch einmal für sich zu werben, veranstalten die Grünen heute einen Parteitag in Berlin.

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Mit einem mehrstündigen Parteitag wollen die Grünen in die letzte Woche vor der Bundestagswahl starten.
Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Mit einem mehrstündigen Parteitag wollen die Grünen in die letzte Woche vor der Bundestagswahl starten.

Berlin (dpa) - Eine Woche vor der Bundestagswahl hat die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, für einen Politikwechsel geworben.

Sie plädierte beim Parteitag am Sonntag in Berlin für ein neues Kapitel des Aufbruchs. «Jeder Dritte ist noch unentschieden», sagte Baerbock. «Das sind 20 Millionen Menschen.» Das größte Risiko sei nun, nichts zu tun, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit dürften nicht gegeneinander ausgespielt werden.

«Wenn jetzt nicht alle Weichen auf Klimaschutz gestellt werden, dann landen wir in einer 2,7-Grad-Welt», sagte Baerbock, die auf die Interessen vor allem jüngerer Menschen hinwies. Beim Pariser Klimaabkommen 2015 hatte sich die internationale Staatengemeinschaft darauf verständigt, die Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen. Die Wahl entscheide über die letzte Regierung, die noch aktiv Einfluss auf die Klimakrise nehmen könne. «Deswegen muss die nächste Regierung eine Klimaregierung sein. Und eine Klimaregierung bekommt nur, wer Grün wählt am 26.09.»

Baerbock: "Wollen wir weitermachen wie bisher?"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.