1 / 4

1. Aufräumen

Zwischen all den Shampoo-Flaschen, Cremetiegeln, Parfumflakons und anderen Utensilien sammelt sich im Badezimmer schnell eine Menge Kram an, der zu Chaos führt und uns beim Putzen im Weg steht. Also lautet der erste Schritt in Sachen Badreinigung erst einmal: aufräumen! Im Idealfall verschwindet alles in dafür vorgesehenen Schränken, Schubladen oder Regalfächern. Als nächstes räumen wir all die Gegenstände weg, die jetzt immer noch hinderlich sind, wie zum Beispiel Duschvorleger, Wäschekörbe, den Mülleimer und die Waage. Apropos Mülleimer: Wenn wir schon mal dabei sind, wird der auch gleich geleert und der Müllbeutel gewechselt.

Credits: homify / Tarimas de Autor

Badezimmer putzen: In 4 Schritten zum blitzblanken Bad

Ja, schon klar: Es gibt definitiv schönere Themen als Putzen. Und dann auch noch das Bad. Da hat wohl niemand wirklich Lust drauf. Aber es hilft alles nichts: Früher oder später müssen wir alle ran. Wir empfehlen übrigens lieber früher als später, denn so geht die Sache schneller und wird weniger aufwändig. Wenn ihr euch die folgenden vier Schritte zu Herzen nehmt, dann strahlt nicht nur euer Bad im Handumdrehen, sondern auch ihr selbst.