"Bachelorette"-Kandidat Niklas Schröder schießt gegen Jessica Paszka

"Bachelorette"-Kandidat Niklas Schröder schießt gegen Jessica Paszka

Es reichte nicht für die letzte Rose: In "Die Bachelorette" schaffte es Niklas Schröder nicht, das Herz von Jessica Paszka zu erobern. Nun meldet sich der verschmähte Rosenkavalier zu Wort und rechnet in einem Interview mit "Promiflash" mit der Ruhrpott-Schönheit ab.

Dem Klatschportal erklärte der 28-Jährige nämlich: "In dem Augenblick, wo ich die Rose nicht bekommen habe, fühlt man sich ganz klar verarscht. Man stellt die Aussagen, die getroffen wurden, infrage – vor der Kamera und auch beim Dream-Date ohne Kameras. Wir waren ja alleine und das, was da gesagt wurde, muss ich infrage stellen. Und das tue ich heute noch."

Besonders hart: Niklas Schröder machte in "Die Bachelorette" keinen Hehl daraus, Jessica Paszka sofort zur Frau zu nehmen. Gleich mehrmals bot er der 27-Jährigen in der RTL-Datingshow an, einfach mit ihr durchzubrennen – ein Verhalten, das beim Großteil des Publikums nicht gut ankam und für das der Osnabrücker auch in Kritik geriet.

Das können seine "Bachelorette"-Kollegen Sebastian, Johannes, Michi und Co. allerdings ganz und gar nicht nachvollziehen. "Ich verstehe nicht, wieso Nik so dargestellt wurde, wieso die Leute so reagieren. Nik ist ein megaherzlicher Typ", erklärte Michi laut "Promiflash". Auch sein Kumpel Johannes ließ es sich nicht nehmen, Niklas Schröder in Schutz zu nehmen. Er meinte: "Ich versteh mich am besten mit Niklas. Es gibt wenige Menschen, die so aufrichtig und ehrlich sind – und sogar witzig."