Babybauch-Schaulaufen bei der royalen Ostermesse

redaktion@spot-on-news.de (jic/spot)
Die traditionelle Ostermesse ist für die meisten Mitglieder der Royal Family Pflicht - selbst für die hochschwangeren Zara und Kate. Harry und Meghan blieben dem Event jedoch fern.

Bei der Ostermesse in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor versammelte sich der Großteil der königlichen Familie Englands, doch die Augen waren vor allem auf zwei von ihnen gerichtet: Prinz Williams (36) Ehefrau Herzogin Kate (36) und die Queen-Enkelin Zara Phillips (36), die beide ihre Babybäuche zur Schau trugen.

Bei beiden Frauen war der trotz voluminöser Wintermäntel nicht zu übersehen. Kate, die noch in diesem Monat ihr drittes Kind erwartet, hatte sich für einen eleganten schwarzen Mantel mit passendem Hut und cremefarbenen Pumps und Clutch entschieden. Zara, die Anfang des Jahres die anstehende Geburt ihres zweiten Kindes bekanntgab, setzte hingegen ganz auf Königsblau. Es könnte der letzte öffentliche Auftritt von Kate sein, bevor das Baby auf die Welt kommt.

Philip, Harry und Meghan fehlen

Queen Elizabeth (91) erschien ohne ihren Ehemann Prinz Philip (96). Seine Abwesenheit solle laut der Zeitung "The Mirror" jedoch nicht als "ernste Sache" gesehen werden. Er soll sich von einem Hüftleiden erholen.

Auch Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) blieben der Messe fern, und das, obwohl die "Daily Mail" sie schon als "Kostümprobe" für deren bevorstehende Hochzeit bezeichnet hatte - schließlich findet die am 19. Mai in derselben Kapelle statt. Die beiden hätten an diesem Wochenende "private" Pläne, wie ein Sprecher des Paares vorab mitgeteilt hatte.

Foto(s): imago/ i Images