Das Baby geht vor: Rudy nicht bei WM-Tests dabei

Sebastian Rudy erwartet mit seiner Frau ein Kind

Das Baby geht vor: Die deutsche Nationalmannschaft wird in den Länderspielen gegen Spanien und Brasilien am Freitag bzw. Dienstag möglicherweise ohne Sebastian Rudy antreten. Auch der Einsatz von Emre Can ist ungewiss. Der Liverpool-Star brach laut SPORT1-Informationen am Mittwoch verletzungsbedingt das Training ab.

Bei Rudy hat der mögliche Verzicht schönere Gründe: Der Mittelfeldspieler von Bayern München ist nicht nach Düsseldorf gereist und fehlte auch am Mittwoch beim Training am Flinger Broich, da er bei seiner hochschwangeren Ehefrau Elena weilt. Das Paar erwartet sein erstes Kind. 

Letzter Test vor WM-Kader-Nominierung

Ansonsten standen Bundestrainer Joachim Löw am Vormittag im alten Stadion von Fortuna Düsseldorf alle 25 Spieler zur Verfügung.

Der doppelte Härtetest am Freitag (20.45 Uhr/ARD) gegen Spanien in der Düsseldorfer Arena und am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) gegen Brasilien in Berlin ist für Löw die letzte Chance, vor der vorläufigen Kader-Nominierung für die WM in Russland im Sommer (14. Juni bis 15. Juli) zu experimentieren und Wackelkandidaten auf die Probe zu stellen.

Löw benennt sein Aufgebot am 15. Mai in Dortmund.