Babyöl-Trick: Mit dem Babyöl-Trick erstrahlt Ihre Küche in neuem Glanz

·Lesedauer: 2 Min.

Sie haben Ihre Küche geputzt, doch Wasserflecken und Kalkablagerungen wollen einfach nicht verschwinden. Wer kennt es nicht? Doch die Plagerei hat nun ein Ende, denn dieser Babyöl-Trick wirkt wahre Wunder.

Wenn sich die Spüle mit Töpfen, Pfannen, Tassen und Co. stapelt, haben wir keine andere Wahl: Abwaschen ist angesagt. Doch durch den regelmäßigen Abwasch lagern sich Schmutz, Kalk und Fett im Spülbecken ab. Wenn wir dann versuchen, diese zu entfernen, bleiben meist Putzstreifen zurück: ein Zeichen dafür, dass es nicht richtig sauber geworden ist. Mit diesem simplen Trick bekommen Sie Ihr Spülbecken blitzblank und beugen Kalkablagerungen dabei sogar vor.

Babyöl-Trick: Das Geheimnis blitzender Küchen

Babyöl gehört nur auf den Baby-Popo? Keineswegs! Babyöl wird immerhin schon lange auch für die Haut- und Haarpflege eingesetzt. Doch auch im Haushalt ist es eine wahre Geheimwaffe.

Glanz für Spüle und Armaturen

In nur drei Schritten erhalten Sie eine strahlend saubere Spüle:

  1. Nehmen Sie sich einen Schwamm, träufeln Sie ein wenig Natronpulver drauf und putzen Sie das Spülbecken und die Armaturen. Das Pulver löst hartnäckigen Schmutz im Handumdrehen.

  2. Danach wischen Sie mit Haushaltsessig drüber, um Kalkrückstände zu entfernen.

  3. Jetzt kommt der Clou: Wischen Sie das Becken anschließend mit einem Schuss Babyöl aus. Der leichte Fettfilm wirkt wie eine Versiegelung, wodurch Kalk und Schmutz sich nicht mehr so leicht ablagern können.

Mit diesem Trick müssen Sie in Zukunft also weniger häufig putzen als bisher. Für anhaltende Sauberkeit empfiehlt es sich, diese drei Schritte regelmäßig anzuwenden – dann bleibt der Glanz bestehen.

Video-Tipp: Geschirrspüler richtig einräumen

Geheimwaffe Babyöl: Nützlich für alle Edelstahlflächen

Babyöl lässt nicht nur Armaturen in einem Glanz erstrahlen, es eignet sich grundsätzlich zum Putzen aller Edelstahlflächen. Wenn etwa das Gehäuse Ihrer Dunstabzugshaube mit Fett verschmiert ist, sind ein paar Tropfen Babyöl die Rettung. So einfach geht's:

  1. Zunächst das Babyöl mit einem Haushaltstuch in kreisenden Bewegungen auftragen – denn Öl löst Fett.

  2. Danach einen Lappen oder Schwamm mit Wasser und Seife befeuchten und das Gehäuse reinigen.

  3. Abschließend können Sie die Abzugshaube erneut mit ein wenig Babyöl einreiben – dadurch verschwinden Putzstreifen, und das Bratfett lässt sich künftig leichter lösen. Aber achten Sie darauf, nur eine dünne Schicht aufzutragen, damit es nicht schmierig wird.

Die Reinigungsmethode mit Babyöl ist nicht nur effektiv, sondern funktioniert ganz ohne den Einsatz von Chemie. Auch wenn Putzen lästig sein kann, fällt der Griff zum Lappen, wenn solch blitzende Ergebnisse in Aussicht stehen, gar nicht mehr so schwer.

Verwendete Quellen: RTL.de, myhomebook.de, omas-haushaltstipps.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.