Wie Babe Ruth: MLB-Phänomen glänzt bei Debüt

Shohei Ohtani überzeugte bei seinem Debüt als Pitcher

Das japanische MLB-Phänomen Shohei Ohtani hat ein atemberaubendes Debüt als Pitcher für die Los Angeles Angels hingelegt.

Das Multitalent überzeugte mit Top-Wurfquoten und hatte damit großen Anteil am 7:4-Sieg der Angels gegen die Oakland Athletics.

Mit 39 Fastballs ließ er die Athletics verzweifeln, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 97,8 mph.

Die Top-Durchschnittsgeschwindigkeit 2017 lag bei 97,5 mph. (SERVICE: Der MLB-Spielplan)

Insgesamt gestattete er nur drei Runs in den sechs Innings, in denen er auf dem Feld war.

18 Mal verfehlten die gegnerischen Hitter den Ball.

Auf den Spuren von Ruth

Allein die Zauberwürfe Ohtanis würden schon reichen, um aus ihm im Laufe dieser Saison einen MLB-Star zu machen.

Doch das besondere am 23-Jährigen ist eine andere Tatsache: Er ist der erste Spieler in der MLB seit 2003/2004, der von seinem Team sowohl als Pitcher als auch am Schlag eingesetzt wird.

Vor drei Tagen hatte er als Designated Hitter debütiert.

In einem solch kurzen zeitlichen Abstand hatte zuletzt Legende Babe Ruth 1919 auf beiden Positionen gespielt.

Vor allem in der Heimat hat Ohtani längst einen riesiegen Hype ausgelöst. 240 japanische Journalisten waren am Sonntag vor Ort.