Bärenstark! China baut Solar-Kraftwerk in Form eines Pandas

Bärenstark! China baut Solar-Kraftwerk in Form eines Pandas

Passagiere, die über die chinesische Provinz Shanxi fliegen, dürften große Augen machen. Dort haben Ingenieure nämlich ein Solar-Kraftwerk in Pandaform in die Landschaft gezaubert. Die niedliche Photovoltaikanlage soll junge Menschen dazu animieren, sich mit erneuerbaren Energien auseinander zu setzen.

Smogalarm zählt in chinesischen Metropolen zum Alltag. Dem will das Reich der Mitte nun entgegensteuern, indem es ein Solar-Kraftwerk in Form eines Pandas geschaffen hat. Das bärenstarke Powerpaket liegt in Datong und trägt eine klare Botschaft: China will in Zukunft verstärkt auf natürliche Ressourcen zurückgreifen.

Doch nicht nur junge Chinesen sollen auf diese Weise für neue Technologien sensibilisiert werden, auch die Industrie soll von dem Projekt profitieren. Ins Leben gerufen wurde es von der "China Merchants New Energy Group" und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, UNDP.

Insgesamt soll das Solar-Kraftwerk eine Speicherkapazität von 100 Megawatt haben und in 25 Jahren 3,2 Milliarden Kilowattstunden ökofreundlichen Strom produzieren können. Damit würde das "Panda Power Plant" den Verbrauch von 1.056 Tonnen Kohle einsparen. Das Ziel: eine Emissionsreduktion von 2,74 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sind darüber hinaus 100 weitere pandaförmige Solar-Kraftwerke auf den Philippinen und den Fidschi-Inseln geplant.

Sehen Sie auch: In diesem Fall ist sogar Trump Solar-Fan