Bündnis für nachhaltige Textilien erkennt U.S. Cotton Trust Protocol als Standard für nachhaltige Baumwolle an

MEMPHIS, Tenn., June 13, 2022--(BUSINESS WIRE)--Das U.S. Cotton Trust Protocol ist von Siegelklarheit, einer Initiative der deutschen Bundesregierung, als Standard für nachhaltige Baumwolle anerkannt worden. Siegelklarheit hilft den Verbrauchern, Umwelt- und Sozialsiegel besser zu verstehen und möchte zu nachhaltigeren Kaufentscheidungen beitragen. Das U.S. Cotton Trust Protocol hat den Prüfprozess von Siegelklarheit erfolgreich durchlaufen. Damit können die Mitglieder des Bündnis für nachhaltige Textilien das Trust Protocol als weiteren Standard nutzen, um ihren Anteil an nachhaltiger Baumwolle zu berechnen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220613005298/de/

U.S. Cotton Trust Protocol (Photo: Business Wire)

Das Bündnis für nachhaltige Textilien wurde im Oktober 2014 mit dem Ziel gegründet, die sozialen und ökologischen Standards in den globalen Textil-Lieferketten zu verbessern. Das Textilbündnis orientiert sich bei seiner Arbeit an den OECD-Leitlinien zur Sorgfaltspflicht sowie an internationalen Abkommen und Richtlinien, die die Grundsätze der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit sowie den Rahmen für CSR Aktivitäten definieren.

„Die Mitglieder des Textilbündnisses arbeiten gemeinsam daran, wesentliche soziale und ökologische Fortschritte in ihren globalen Lieferketten zu erzielen", sagt Jürgen Janssen, Leiter des Sekretariats des Bündnis für nachhaltige Textilien. „Dazu gehören auch die Produktion von Rohstoffen und damit der Anbau und die Verarbeitung von Baumwolle. Im Textilbündnis setzen wir uns für transparente und nachvollziehbare Kriterien bei der Zertifizierung von nachhaltiger Baumwolle ein. Wir freuen uns, dass das Trust Protocol das Aufnahmeverfahren von Siegelklarheit erfolgreich absolviert hat."

Das Bündnis für nachhaltige Textilien hat einen Implementierungsrahmen und ein Reporting-Format für unternehmerische Sorgfaltspflicht entwickelt. Im Rahmen dieses Formats geben die Mitgliedsunternehmen auch an, wie viel Baumwolle sie beziehen und wie viel davon nachhaltige oder biologische Baumwolle ist, die nach anerkannten Standards zertifiziert ist. Dazu gehören neben dem U.S. Cotton Trust Protocol der Better Cotton Standard, der australische myBMP-Standard, Cotton made in Africa, Fairtrade Cotton und CottonConnect. Für den Einkauf von Bio-Baumwolle gelten folgende Standards: der Global Organic Textile Standard (GOTS), der Standard des Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft (NATURTEXTIL IVN), der Organic Content Standard (OCS) von Textile Exchange, der bioRe Social & Environmental Standard sowie alle Bio-Standards der IFOAM Family of Standards.

Das Trust Protocol ist die einzige Initiative, die quantifizierbare und überprüfbare Ziele und Messungen bietet und eine kontinuierliche Verbesserung in sechs wichtigen Nachhaltigkeitsmetriken vorantreibt: Landnutzung, Bodenkohlenstoff, Wasserverbrauch, Bodenerosion, Treibhausgasemissionen und Energieeffizienz. Es ist auch die erste nachhaltige Baumwollfaser der Welt, die ihren Mitgliedern mit der Protocol Consumption Management Solution Transparenz in der Lieferkette auf Artikelebene bietet.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung als nachhaltiger Baumwollstandard durch das Bündnis für nachhaltige Textilien und sind stolz darauf, den strengen Aufnahmeprozess von Siegelklarheit bestanden zu haben", sagt Dr. Gary Adams, Präsident des U.S. Cotton Trust Protocol. „Die Vision des Trust Protocol ist es, einen neuen Standard in der nachhaltigen Baumwollproduktion zu setzen, bei dem vollständige Transparenz Realität ist und eine kontinuierliche Verbesserung zur Verringerung unseres ökologischen Fußabdrucks das zentrale Prinzip darstellt. Wir verpflichten uns, den Schutz und die Erhaltung unseres Planeten zu fördern, indem wir die nachhaltigsten und verantwortungsvollsten Techniken einsetzen."

Das U.S. Cotton Trust Protocol steht im Einklang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung, wird von Textile Exchange und Forum for the Future anerkannt und ist Teil der Initiativen Sustainable Apparel Coalition, Cotton 2025 Sustainable Cotton Challenge, Cotton 2040 und Cotton Up. Außerdem wurde es in die ITC Standards Map aufgenommen.

Um mehr über das U.S. Cotton Trust Protocol zu erfahren, besuchen Sie TrustUSCotton.org.

Über das U.S. Cotton Trust Protocol

Das 2020 eingeführte U.S. Cotton Trust Protocol wurde entwickelt, um einen neuen Standard für nachhaltiger angebaute Baumwolle zu setzen. Dieser soll sicherstellen, dass die Baumwolle zum Schutz und zur Erhaltung des Planeten beiträgt, indem die nachhaltigsten und verantwortungsvollsten Techniken zur Anwendung kommen. Es ist das einzige wissenschaftlich fundierte Programm, das quantifizierbare, überprüfbare Ziele und Messungen in sechs wichtigen Nachhaltigkeitsmetriken sowie Transparenz über die gesamte Lieferkette bis zur Auslage bietet.

Das U.S. Cotton Trust Protocol wird von einem Multi-Stakeholder-Vorstand beaufsichtigt, der sich aus Vertretern von Textilproduzenten und Handel, der Zivilgesellschaft und unabhängigen Nachhaltigkeitsexperten sowie der Baumwollindustrie, einschließlich Erzeugern, Entkörnern, Händlern, Großhändlern und Genossenschaften, Mühlen und Baumwollsaatgutverarbeitern zusammensetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite https://TrustUsCotton.org und in den sozialen Medien:

https://twitter.com/trustuscotton
https://www.facebook.com/trustuscotton/
https://www.instagram.com/trustuscotton/
https://www.linkedin.com/company/responsibleuscotton/

Über das Bündnis für nachhaltige Textilien

Das Bündnis für nachhaltige Textilien setzt sich für eine soziale, ökologische und korruptionsfreie Textil- und Bekleidungsindustrie ein – eine Industrie, die die Rechte aller Arbeitnehmer respektiert, das Klima und die Umwelt schützt und die mit Integrität innerhalb der Grenzen der natürlichen Ressourcen arbeitet. Das Textilbündnis orientiert sich bei seiner Arbeit an internationalen Vereinbarungen und Richtlinien, die die Grundsätze der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit definieren und den Rahmen für die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility = CSR) setzen. Die Ziele des Bündnis für nachhaltige Textilien in Bezug auf soziale und menschenrechtliche Fragen stützen sich insbesondere auf die ILO-Übereinkommen, die UN-Grundsätze für Wirtschaft und Menschenrechte und die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen. Bei der Umsetzung seiner Ziele orientiert sich das Bündnis eng an den Empfehlungen der OECD. Um seine Ziele zu erreichen, legt das Bündnis für nachhaltige Textilien einen besonderen Schwerpunkt auf die Umsetzung von unternehmerischer Sorgfaltspflicht und verantwortungsvoller Unternehmensführung in Deutschland, Europa und weltweit.

Website der Initiative: https://www.textilbuendnis.com/en

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220613005298/de/

Contacts

Pressestelle U.S. Cotton Trust Protocol DACH
Karolin Klüsener
karolin.kluesener@hkstrategies.com
+49 173 6831638

Hill+Knowlton Strategies GmbH
Völklinger Str. 33
40221 Düsseldorf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.