Börsengang der Mynaric AG deutlich überzeichnet - Ausgabepreis auf 54,00 Euro je Aktie festgelegt

DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Börsengang

25.10.2017 / 19:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG INNERHALB DER BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER INNERHALB EINER BZW. IN EINE SONSTIGE RECHTSORDNUNG BESTIMMT, IN DER EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG UNZULÄSSIG WÄRE. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER BEKANNTMACHUNG.


Börsengang der Mynaric AG deutlich überzeichnet - Ausgabepreis auf 54,00 Euro je Aktie festgelegt
 

- Spezialist für Laser-basierte Kommunikationsnetzwerke erzielt Bruttoemissionserlös von 27,3 Millionen Euro

- Angebotsaktien über 4-fach zum Platzierungspreis von 54,00 Euro gezeichnet

- Erstnotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse im Scale-Segment für den 30. Oktober 2017 geplant


München, 25. Oktober 2017 - Die Mynaric AG, Spezialist für innovative Laser-basierte Kommunikationsnetzwerke in der Luft und im Weltall, hat den Ausgabepreis für ihre Aktien auf 54,00 Euro je Aktie festgelegt. Die Preisfestlegung erfolgte damit am oberen Ende der Preisspanne, die zwischen 45,00 Euro und 54,00 Euro je Aktie lag. Zum Platzierungspreis war der Börsengang der Mynaric AG über 4-fach gezeichnet.

Das Angebot der Mynaric AG umfasste bis zu 440.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie eine Mehrzuteilungsoption ("Greenshoe-Option"), bestehend aus weiteren bis zu 66.000 Aktien, ebenfalls aus einer Kapitalerhöhung. Alle angebotenen 506.000 Aktien wurden platziert. Das Platzierungsvolumen inklusive der Greenshoe-Option beträgt somit insgesamt rund 27,3 Millionen Euro.

"Die hohe Nachfrage nach unseren Aktien zeigt, dass Investoren deutliches Wachstumspotenzial in Mynaric sehen. Wir haben uns mit einer vielversprechenden Lasertechnologie in einem spannenden Zukunftsmarkt hervorragend positioniert. Unsere Technologie hat das Potenzial die bestehende Netzinfrastruktur zu revolutionieren. Der Gang an die Börse eröffnet uns hierbei neue Möglichkeiten", so Dr. Wolfram Peschko, Vorstandvorsitzender der Mynaric AG.

Der mit dem Börsengang erzielte Emissionserlös soll vorrangig für den Aufbau einer Serienproduktion verwendet werden, wofür Investitionen in Messsysteme und Montagekapazitäten erforderlich sind. Darüber hinaus sollen die Mittel für die weitere Entwicklung der Laserterminals für die Raumfahrt sowie für die allgemeine Weiterentwicklung der Leistungsfähigkeit der Produkte und die weitere Internationalisierung verwendet werden.

Die Aktien der Mynaric AG werden voraussichtlich ab dem 30. Oktober 2017 im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Die Aktien der Mynaric AG tragen die internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) DE000A0JCY11 und die Wertpapierkennnummer (WKN) A0JCY1.

Hauck & Aufhäuser begleitet als Sole Global Coordinator und Bookrunner den Börsengang.

Zuteilungsregeln für das öffentliche Kaufangebot an Privatanleger

Aufgrund der Überzeichnung des Angebots konnten bei der Zuteilung nicht sämtliche Kaufangebote von Privatanlegern berücksichtigt werden.

Die über die Zeichnungsfunktionalität Direct Place der Frankfurter Wertpapierbörse übermittelten Zeichnungsangebote wurden nach folgendem Zuteilungsschlüssel bedient: Bedient wurden nur Zeichnungsangebote, die zum finalen Angebotspreis von 54,00 Euro je Aktie eingereicht wurden, Zeichnungsaufträge unter 10 Aktien wurden nicht bedient, auf Zeichnungsaufträge von mehr als 10 Aktien erfolgte eine Zuteilung von 7,5 Prozent auf das jeweilige Zeichnungsvolumen (mindestens 10 Aktien), wobei kaufmännisch gerundet wurde.

Bei erfolgter Zuteilung erhalten Anleger eine separate Wertpapierabrechnung durch deren Depotbank. Bei der Depotbank erhalten Anleger auch weitere Informationen zu den ihnen zugeteilten Aktien. Die von der Börsensachverständigenkommission beim Bundesministerium der Finanzen am 7. Juni 2000 herausgegebenen "Grundsätze für die Zuteilung von Aktienemissionen an Privatanleger'' wurden beachtet. Die Zuteilung für Zeichnungsangebote über die Zeichnungsfunktionalität erfolgte nach einheitlichen Kriterien.

Eine bevorrechtigte Zuteilung an Organmitglieder der Mynaric AG oder deren Angehörige, an Mitarbeiter oder Geschäftspartner der Mynaric AG erfolgte nicht.


Über die Mynaric AG

Mynaric (vormals Vialight Communications) ist ein Hersteller von Laserkommunikations-technologien zum Aufbau von dynamischen Kommunikationsnetzwerken in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die kabellose Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen mit einer hohen Geschwindigkeit über lange Strecken kabellos zu übermitteln.
 

Pressekontakt 

Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
mynaric@kirchhoff.de
+49 40 609 186 65
www.kirchhoff.de

Mynaric AG
Friedrichshafener Str. 3
82205 Gilching
Germany
www.mynaric.com
 

Wichtige Hinweise:
Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot ist inzwischen beendet. Eine Zeichnung von Aktien der Mynaric AG im Rahmen des Angebots ist nicht mehr möglich. Das Angebot in Deutschland erfolgte ausschließlich auf der Grundlage des veröffentlichten und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hinterlegten Wertpapierprospekts, der auf der Website der Mynaric AG (www.mynaric.com) in der Rubrik "Investor Relations" zum Download bereit steht. Kopien dieses Wertpapierprospekts sind zudem bei der Mynaric AG, Friedrichshafener Straße 3, 82205 Gilching, Landkreis Starnberg, Deutschland, kostenfrei erhältlich.
Diese Bekanntmachung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Angebotenen Aktien sind und werden weder nach den Vorschriften des United Securities Act von 1933 in seiner jeweils geltenden Fassung ("US Securities Act") noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten oder anderen Jurisdiktionen der Vereinigten Staaten von Amerika registriert. Sie werden demzufolge dort weder angeboten noch verkauft, außer aufgrund einer Befreiung von den Registrierungserfordernissen des US Securities Act bzw. im Rahmen einer Transaktion, auf die die Registrierungserfordernisse des US Securities Act nicht anwendbar sind.
Im Vereinigten Königreich dürfen diese Informationen nur weitergegeben werden und richten sich nur an (i) professionelle Anleger im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils gültigen Fassung (die "Order"), oder (ii) vermögende Gesellschaften (high net worth companies), die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (alle diese Personen werden hierin zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Die Wertpapiere sind ausschließlich für Relevante Personen erhältlich, und jede Einladung zur Zeichnung, zum Kauf oder anderweitigem Erwerb solcher Wertpapiere bzw. jedes Angebot hierfür oder jede Vereinbarung hierzu wird nur mit Relevanten Personen eingegangen. Jede Person, die keine Relevante Person ist, sollte nicht aufgrund dieser Bekanntmachung handeln oder sich auf diese Bekanntmachung oder ihren Inhalt verlassen.
Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach dem Securities Act dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden. Manche der Angaben in dieser Pressemitteilung können Prognosen oder sonstige zukunftsgerichtete Aussagen zu zukünftigen Ereignissen oder zur zukünftigen Finanzlage der Gesellschaft enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden.



25.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Mynaric AG
Friedrichshafener Str. 3
82205 Gilching
Deutschland
E-Mail: mynaric@kirchhoff.de
Internet: www.mynaric.com
ISIN: DE000A0JCY11
WKN: A0JCY1
Börsen: Freiverkehr in Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt


Notierung vorgesehen / intended to be listed (Frankfurt, Open Market, Scale)
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this