Werbung

Bö-Brüder "frühestens" im Massenstart von Östersund zurück

Bö-Brüder "frühestens" im Massenstart von Östersund zurück
Bö-Brüder "frühestens" im Massenstart von Östersund zurück

Biathlon-Superstar Johannes Thingnes Bö wird nach seiner Corona-Erkrankung "frühestens" im Massenstart am Sonntag (16.00 Uhr/ZDF) beim Weltcup im schwedischen Östersund wieder an den Start gehen. Das teilte der norwegische Biathlon-Verband mit. Gleiches gelte für seinen Bruder Tarjei, der ebenso wie der fünfmalige Oberhof-Weltmeister beim Verfolgungsrennen in Nove Mesto trotz eines positiven Tests angetreten war.

Damit steht fest, dass die Bö-Brüder mindestens das 20-km-Einzel am Donnerstag (16.20 Uhr) und die 4x7,5-km-Staffel am Samstag (16.30 Uhr/jeweils ZDF) verpassen werden. Beide hatten bereits auf die Mixed- und Single-Mixed-Staffeln am vergangenen Sonntag verzichtet, nachdem zuvor Johannes Thingnes das Jagdrennen ebenso wie den Sprint vor Tarjei gewonnen hatte. Die Siegerehrung am Samstag hatten sie mit FFP2-Masken absolviert.

Beide seien symptomfrei gewesen und hätten nach Rücksprache mit dem Teamarzt "selbst entschieden zu laufen", hatte Norwegens Trainer Siegfried Mazet in der ARD gesagt. Sie hätten auf andere Läufer "aufgepasst, sowohl beim Warmmachen als auch beim Anschießen".