Presse jubelt schon: "Azzurri in Hochglanz"

·Lesedauer: 1 Min.
Presse jubelt schon: "Azzurri in Hochglanz"
Presse jubelt schon: "Azzurri in Hochglanz"

"Azzurri in Hochglanz" lassen Italiens Fußballfans vom zweiten EM-Titel nach 1968 träumen. Eine Woche vor dem Eröffnungsspiel der paneuropäischen Endrunde gegen die Türkei am kommenden Freitag in Rom fertigte das Team von Nationaltrainer Roberto Mancini die Auswahl Tschechiens im letzten Test mit 4:0 (2:0) ab.

"Die Prüfung ist bestanden: Mancini und die Azzurri sind gut für die EM gerüstet", lobte die Gazzetta dello Sport. Tuttosport kommentierte: "Azzurri in Hochglanz: Mancinis Super-Truppe überrollt die mittelmäßigen Tschechen."

Der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (23.), Nicolo Barella (42.), Lorenzo Insigne (66.) und Domenico Berardi (73.) erzielten die Tore. Für die seit September 2018 in 27 Spielen ungeschlagene Squadra Azzurra war es der achte Zu-Null-Sieg in Folge.

Entsprechend zufrieden äußerte sich Mancini nach dem klaren Erfolg in Bologna über EM-Teilnehmer Tschechien: "Dieser Sieg ist ein gutes Omen. Wir müssen allerdings noch in vielerlei Hinsicht wachsen. Wir sind jung und können es noch besser machen. Dass wir unser letztes Länderspiel aber so gespielt haben, ist ein gutes Zeichen."

In Gruppe A trifft Italien im Eröffnungsspiel auf die Türkei (11. Juni) sowie die Schweiz (16. Juni) und Wales (20. Juni). Tschechien um den Leverkusener Bundesliga-Stürmer Patrik Schick bekommt es in Gruppe D mit Schottland (14. Juni), Vizeweltmeister Kroatien (18. Juni) und dem WM-Vierten England (22. Juni) zu tun.