Axon Enterprise: Die Wachstumsdrohne

·Lesedauer: 2 Min.

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) ist natürlich keine Wachstumsdrohne. Nein, sondern eine spannende und zuletzt rasant wachsende Aktie im Markt der Sicherheit. Im Fokus dabei: Nicht-tödliche Sicherheitslösungen, die die Pistolenkugel ersetzen sollen, sowie Bodycams und digitale Plattformen, auf denen Beweismittel gesammelt werden können.

Wichtig für den Erfolg von Axon Enterprise sind dabei spannende digitale Lösungen, die das operative Geschäft von Sicherheitsbehörden, aber auch im Allgemeinen von Sicherheitspersonal vereinfachen können. Aber auch Hardware kann eine wichtige Komponente spielen.

Riskieren wir einen Blick auf eine neue Ankündigung, die das Leistungsspektrum beziehungsweise die Produkte des Unternehmens, erweitern soll. Vor allem die Verknüpfung zur digitalen Plattform könnte Potenzial wecken.

Axon Enterprise: Mit Drohne zu Wachstum

Axon Enterprise präsentiert eine Drohne, die weiteres Wachstum liefern soll. Allerdings hat das Unternehmen diese nicht alleine entwickelt. Nein, sondern zusammen mit einem Partner, der Fotokite heißt und mit dem man bereits seit dem letzten Jahr zusammenarbeitet.

Konkret handelt es sich hierbei um ein nichtbemanntes Flugobjekt, das Daten und Live-Bilder generieren soll. Diese könnten wiederum über die Plattform Axon Respond direkt abgerufen werden. Oder gegebenenfalls über die Evidence-Plattform digital archiviert und für spätere Ermittlungsarbeit digitalisiert gespeichert werden. Eigentlich ist diese Drohne daher bloß eine qualitative Erweiterung des bisherigen Produkt- und Leistungsumfangs.

Aber genau das ist es, was zählt. Axon Enterprise baut sich sowohl mit Produkten als auch digitalen Plattformen ein Ökosystem auf. Damit dürfte das Unternehmen für Sicherheitsbehörden immer attraktiver werden. Ganz einfach weil immer mehr Dinge möglich erscheinen oder man die Ermittlung und Polizeiarbeit mit mehr Gadgets erledigen kann.

Natürlich sollte man keine Investitionsthese rund um die Drohne basteln. Aber es ist eben ein weiteres Mosaikteilchen, das die Produktreichweite erhöht. Und potenziell für Kunden, Sicherheitsbehörden oder andere Akteure attraktiv sein kann.

Wichtig: Einbinden der Plattformen

Zudem ist entscheidend, dass Axon Enterprise diese neuen Produkte in das eigene Ökosystem aufbaut. Beziehungsweise in das digitale Ökosystem einpflegt. Auch wenn Hardware-Umsätze noch maßgeblich für das bisherige Umsatzwachstum sind, so könnten insbesondere die wiederkehrenden Abo-Umsätze für die digitalen Plattform ein wichtiger Wachstumstreiber sein. Sowie auch ein Schritt in Richtung nachhaltige Profitabilität.

Insofern ist die Hardware natürlich wichtig. Wie gesagt: Es geht in der Quintessenz darum, dass man attraktiv für die Behörden ist und bleibt. Aber es bleibt auch zunehmend entscheidend, dass sich Behörden und Sicherheitsdienstleister für die Digitalisierung und digitale Ermittlungen entscheiden. Das ist zumindest meine Investitionsthese, mit der ich zumindest bislang gut gefahren bin.

Der Artikel Axon Enterprise: Die Wachstumsdrohne ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.