Axon Enterprise: Wachstum durch Apple?!?

·Lesedauer: 2 Min.
Apple Aktie

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) und die Wachstumsgeschichte könnten Foolishen Investoren durchaus bekannt sein. Es geht bei dem Unternehmen schließlich um den Trend der Sicherheit. Egal ob Taser als nicht tödliche Waffe oder auch Bodycams und digitale Plattformen, um Beweismittel zu sichern. Im Kern umfasst das das Geschäftsmodell, wobei es auch andere Kamera-Varianten und Beweismittel-Management- und Einsatz-Lösungen gibt.

Wie auch immer: Das Wachstum von Axon Enterprise ist davon abhängig, dass mehr und mehr Behörden und Sicherheitsdienstleister auf die Lösungen setzen. Aber auch Unternehmen wie beispielsweise der Tech-Kultkonzern Apple (WKN: 865985)?

Eine interessante Perspektive, die jüngst ein Nachrichtendienst aufgezeigt hat. Möglicherweise gehört auch der Kultkonzern aus Cupertino inzwischen zum Kundenkreis, um ein Problem in den Griff zu bekommen.

Axon Enterprise bei Apple: Mittel gegen Leaks!

Wie die US-amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg unlängst berichtete, geht Apple möglicherweise bereits stärker gegen Leaks vor. Leaks sind unerwünschte Vorabveröffentlichungen von Produktdetails. Häufig können sich Blogger und gut informierte Portale dabei auf die Informationen von Insidern verlassen. Dass das gegen die Firmengeheimnisse geht und illegal ist, ist natürlich klar.

Wie es weiterhin heißt, könnte Axon Enterprise dabei behilflich sein. Oder schon helfen. Einem Bloomberg-Bericht zufolge, auf den auch die deutsche Finanzseite finanzen.net verweist, sind einige Mitarbeiter von Apple Gerüchten zufolge mit der Axon Body 2 ausgestattet. Sprich: Mit einer Bodycam aus dem Hause Axon Enterprise, die eine bessere Überwachung ermöglicht.

Betroffen davon seien Mitarbeiter, die Zugang zu wichtigen Geschäftsgeheimnissen hätten. Fraglich sei außerdem, ob ein weiterer Einsatz erfolgen soll. Sowie auch, ob Mitarbeiter die Bodycams ausschalten können, um beispielsweise zur Toilette zu gehen. Insgesamt ist sehr vieles fraglich, insbesondere, was Axon Enterprise im Allgemeinen bei Apple angeht. Trotzdem sind es interessante Gerüchte, die neue Potenziale unterstreichen können.

Konsequent neue Einsatzmöglichkeiten

Auch dieses Beispiel mit Apple zeigt: Axon Enterprise könnte jede Menge Einsatzmöglichkeiten haben. Nicht unbedingt die Taser, die voraussichtlich den Sicherheitsbehörden vorbehalten sind. Allerdings gibt es auch im privaten und unternehmerischen Bereich Einsatzmöglichkeiten, bei denen die Bodycams und auch Plattformen wie Evidence.com eingesetzt werden könnten. Auch Unternehmenssicherheit ist schließlich ein wichtiger Faktor.

Foolishe Investoren sollten diese Gerüchte rund um Axon Enterprise und den Einsatz bei Apple nicht überbewerten. Zumal wir wenig über die Quantität der eingesetzten Cams wissen sowie über das Auftragsvolumen. Geschweige denn, ob die Bodycams wirklich aus dem Hause des US-Unternehmens kommen oder nicht womöglich doch ein anderes Modell sind als die Axon Body 2.

Trotzdem: Der Markt, den Axon Enterprise bedienen kann, ist grundsätzlich groß. Neben Behörden und privaten Sicherheitsunternehmen könnten auch solche Unternehmenszwecke mit diesen Sicherheitslösungen praktikabel sein.

Der Artikel Axon Enterprise: Wachstum durch Apple?!? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Axon Enterprise und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.