Axon Enterprise: +18 % in einem Monat. Aber warum?!

Top-Aktie
Top-Aktie

Die Aktie von Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) hat im Laufe des letzten Monats einen ordentlichen Satz nach oben gemacht. Unterm Strich schafften die Anteilsscheine ein Plus von 18 % binnen dieser Handelstage. Und das, obwohl es im Markt der Wachstumsaktien weiterhin eher volatil bleibt, auch im Rahmen der Quartalsberichtssaison.

Bemerkenswert ist, dass zuletzt die Tage mit einer Plusperformance im höheren einstelligen Prozentbereich zugenommen haben. Sowie auch, dass das ohne wirklich wesentliche Schlagzeilen einherging.

Woran liegt es also, dass Axon Enterprise derart gefragt ist? Gehen wir auf Spurensuche. Eine Antwort zu finden ist nicht gerade einfach, aber zumindest Indizien können vorhanden sein.

Axon Enterprise: Das sehe ich derzeit

Bei Axon Enterprise gibt es eigentlich kaum Gründe, warum die Aktie so stark gestiegen ist. Zwar hat es Schlagzeilen gegeben, aber insbesondere die Performance in den vergangenen Tagen ist ohne nennenswerte operative Neuigkeit einhergegangen. Die letzte Schlagzeile stammt vom 20. Oktober und besagt lediglich, dass sich das Unternehmen selbst das Moonshot-Ziel gesetzt hat, die Tode durch Schüsse vonseiten der Polizei gegen die Zivilbevölkerung um 50 % zu reduzieren. Sowie auch vom 25. Oktober, dass es am 8. November neue Quartalszahlen gibt.

Was ist sonst noch passiert? Zuletzt verkündete Axon Enterprise zum 13. Oktober, dass es eine neue Kooperation mit dem Department of Veterans geben soll. Das bringt zwar perspektivisch Millionen von US-Dollar an Auftragsvolumen, ist aber eigentlich zuletzt eingepreist gewesen. Zumal sich diese Kooperation erst einmal festigen muss.

Was ist es also, das Axon Enterprise einen derartigen Aufschub verleiht? Für mich: Die Ausrichtung auf Sicherheit in einer zunehmend unsicheren Welt. Aber auch das ist eher eine sehr vage, allgemeine Investitionsthese. Vielleicht ist weil das Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von unter 10 Mrd. US-Dollar bewertet war, auf ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 10 gekommen und inzwischen profitabel ist. Möglich sind, dass jetzt Vorschusslorbeeren verteilt werden, die sich bei den kommenden Quartalszahlen bestätigen müssen.

Trotzdem: Überaus interessant!

Axon Enterprise ist insgesamt eine interessante Growth-Story. Entscheidend dürfte sein, dass das Management skaliert und zukünftig profitabel wächst. Auch, dass die Internationalisierung des Unternehmens sich konsequent fortsetzt. Wenn das gelingt, so ist es möglich, dass die Vorschusslorbeeren erst der Anfang sind.

Zumal die Aktie weiterhin deutlich unter ihrem Rekordhoch gehandelt wird. Trotzdem: Bevor ich jetzt investieren würde, wäre mein Ansatz, die kommenden Quartalszahlen abzuwarten. Keine Frage, ich halte meine Aktien sowieso. Aber es kann nicht schaden, noch zwei Wochen Geduld zu haben, bevor man jetzt voreilig in eine Aktie investiert, die insbesondere kurzfristig gut gelaufen ist.

Der Artikel Axon Enterprise: +18 % in einem Monat. Aber warum?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2022