AWS startet zweite Infrastrukturregion in Indien

Die zweite AWS-Region in Indien bietet Kunden mehr Möglichkeiten, Workloads mit noch größerer Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit auszuführen, Daten sicher in Indien zu speichern und Endbenutzer mit noch niedrigeren Latenzzeiten zu bedienen

Die neue AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) wird voraussichtlich bis 2030 mehr als 48.000 Vollzeitarbeitsplätze pro Jahr durch geplante Investitionen von durchschnittlich über 4,4 Milliarden Dollar (ca. 36.300 Mio. INR) in Indien schaffen

Hunderttausende von Kunden in Indien, darunter Acko General Insurance, Axis Bank, Clevertap, Digital India Corporation (MeitY), Dr. Reddy's Laboratories, die Regierung des Bundesstaates Telangana, HDFC Bank, Jupiter, Lendingkart, National Skill Development Corporation, PhysicsWallah und Tata Elxsi, setzen Innovationen auf AWS um

SEATTLE, November 22, 2022--(BUSINESS WIRE)--Amazon Web Services, Inc. (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN), gab heute den Start seiner zweiten AWS-Infrastrukturregion in Indien bekannt: die AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad). Ab heute haben Entwickler, Startups, Unternehmer und Unternehmen sowie Regierungs-, Bildungs- und gemeinnützige Organisationen eine noch größere Auswahl, um ihre Anwendungen in Rechenzentren in Indien auszuführen und EndbenutzerInnen zu bedienen. Kunden haben Zugriff auf fortschrittliche AWS-Technologien, um Innovationen voranzutreiben, darunter Datenanalyse, Sicherheit, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI). Weitere Informationen über AWS Global Infrastructure finden Sie unter aws.amazon.com/about-aws/global-infrastructure.

„Die Eröffnung der AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) unterstützt die digitale Transformation Indiens und ist Teil unserer langfristigen Investitionen in das Land seit der Eröffnung unserer ersten Niederlassung im Jahr 2011. Kunden und Partner in Indien verfügen jetzt über eine zusätzliche regionale Infrastruktur, um Anwendungen mit höherer Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit und noch niedrigeren Latenzzeiten bereitzustellen", so Prasad Kalyanaraman, Vice President of Infrastructure Services bei AWS. „Wir sind stolz darauf, in die Zukunft der indischen Technologie-Community und der Arbeitskräfte zu investieren, und wir sind bestrebt, Unternehmen aller Branchen dabei zu helfen, ihre Flexibilität zu erhöhen und Innovationen voranzutreiben."

„Als Teil der 1-Billionen-Dollar-Vision von Premierminister Narendra Modi für die digitale Wirtschaft ist die ‚India Cloud‘ auf großangelegte Expansion und Innovation eingestellt. Rechenzentren sind ein wichtiger Bestandteil des digitalen Ökosystems. Die Investition von AWS in den Ausbau seiner Rechenzentren in Indien ist eine willkommene Entwicklung, die dazu beitragen wird, die digitale Wirtschaft Indiens voranzubringen", sagte Shri Rajeev Chandrashekhar, Union Minister of State for Electronics & Information Technology, Skill Development & Entrepreneurship. „Die bevorstehende National Cloud and Data Center Policy der indischen Regierung sieht eine deutliche Steigerung der indischen Cloud-Computing-Kapazität von derzeit 565 MW auf über 2565 MW in naher Zukunft vor. Wir freuen uns auf umweltfreundlichere und nachhaltigere Rechenzentren, die Indiens expandierende Wirtschaft versorgen."

„Wir begrüßen die Zusage von AWS, ca. 36.300 Mio. INR in die AWS-Region in Hyderabad zu investieren und so Telanganas Position als fortschrittlichen Rechenzentrums-Hub in Indien zu stärken", sagte Shri K. T. Rama Rao, Minister for Information Technology (IT), Industries, Commerce, Municipal Administration and Urban Development der Regierung von Telangana. „Wir sind uns der Leistungsfähigkeit von Cloud Computing bewusst. Deshalb haben wir mit AWS zusammengearbeitet, um E-Governance, das Gesundheitswesen und die kommunalen Abläufe zum Nutzen der BürgerInnen von Telangana zu verbessern. Wir freuen uns, dass die neue AWS-Region in Hyderabad zahlreichen Unternehmen, Start-ups und Organisationen des öffentlichen Sektors in Indien zu mehr Innovation und Wachstum verhelfen wird."

Mit der Einführung der AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) verfügt AWS nun über 96 Availability Zones in 30 geografischen Regionen. Die Einführung 15 weiterer Availability Zones und fünf weiterer AWS-Regionen in Australien, Kanada, Israel, Neuseeland und Thailand ist in Planung. AWS-Regionen setzen sich aus Availability Zones zusammen, die Infrastrukturen an separaten und unterschiedlichen geografischen Standorten bereitstellen. Die AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) besteht aus drei Availability Zones und ergänzt die bestehende AWS-Region Asien-Pazifik (Mumbai), die im Juni 2016 eröffnet wurde. Die Availability Zones sind weit genug voneinander entfernt, um die Geschäftskontinuität der Kunden zu unterstützen, aber nahe genug, um niedrige Latenzzeiten für Hochverfügbarkeitsanwendungen zu bieten, die mehrere Availability Zones nutzen. Jede Availability Zone verfügt über eine unabhängige Stromversorgung, Kühlung und physische Sicherheit und ist über redundante Netzwerke mit extrem niedriger Latenz verbunden. AWS-Kunden, die vor allem Wert auf hohe Verfügbarkeit legen, können ihre Anwendungen so konzipieren, dass sie in mehreren Availability Zones ausgeführt werden, um eine noch größere Fehlertoleranz zu erreichen. Die Einführung der AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) ermöglicht es lokalen Kunden mit spezifischen Präferenzen in Bezug auf Datenresidenz, Daten sicher in Indien zu speichern und gleichzeitig eine noch geringere Latenzzeit im ganzen Land zu erreichen.

AWS plant, bis 2030 über die neue AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) schätzungsweise 4,4 Milliarden US-Dollar (ca. 36.300 Mio. INR) in Indien zu investieren. Dazu gehören Investitionsausgaben für den Bau von Rechenzentren, Betriebskosten im Zusammenhang mit den laufenden Versorgungs- und Einrichtungsaufwendungen sowie der Kauf von Waren und Dienstleistungen von regionalen Unternehmen. Schätzungen zufolge werden durch die Investitionen in diesem Zeitraum jährlich durchschnittlich mehr als 48.000 Vollzeitarbeitsplätze in externen Unternehmen geschaffen. Diese Arbeitsplätze werden Teil der AWS-Lieferkette in Indien sein, einschließlich Bauwesen, Anlagenwartung, Ingenieurwesen, Telekommunikation und Arbeitsplätze in der Wirtschaft des Landes insgesamt. Durch die Einrichtung und den Betrieb der AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) wird das indische Bruttoinlandsprodukt bis 2030 um schätzungsweise 7,6 Mrd. USD (ca. 63.600 Mio. INR) steigen.

Kunden begrüßen die AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad)

Hunderttausende von Kunden in Indien schließen sich den Millionen aktiver Kunden an, die AWS in mehr als 190 Ländern auf der ganzen Welt nutzen. Zu den Unternehmen in Indien, die sich für AWS entscheiden, um die Markteinführung zu beschleunigen und Innovationen zu fördern, gehören Angel One Limited, Ashok Leyland, Axis Bank, Bajaj Capital, Broadridge, Dr. Reddy's Laboratories, Edelweiss, HDFC Bank, HDFC Life, RBL Bank, Tata Elxsi und Titan. Indische Kunden aus dem öffentlichen Sektor nutzen AWS, um Kosten zu senken, flexibler zu werden, Innovationen zu beschleunigen und den BürgerInnen der Region besser zu dienen. Zu diesen Kunden gehören 21K School, Centre for Development of Advanced Computing (C-DAC), Common Service Centers, CropIn, Digital India Corporation (MeitY), EnglishHelper, Government of Telangana, Maharashtra State Electricity Distribution Company Limited, NITI Aayog, PhysicsWallah, Prasar Bharati News Services, TraceX, University of Delhi, upGrad und Whrrl. Indische Startups, darunter Acko General Insurance, Chingari, epiFi, Fibe, INDMoney, Jupiter, Lendingkart und Loco, bauen ihre Unternehmen auf AWS auf, um schnell zu skalieren und weltweit zu expandieren.

Acko gilt als Indiens erstes „Built-for-the-Cloud"-Versicherungsunternehmen. „Seit unserer Gründung im Jahr 2016 betreiben wir unsere gesamte Plattform auf AWS, was uns eine schnelle Skalierung ermöglicht, um mehr als 50 Millionen Kunden zu bedienen, die nahtlose Versicherungserfahrungen suchen", erklärte Vishwanath Ramarao, Chief Technology and Product Officer bei Acko. „Wir brennen für die Idee, Versicherungen mühelos zu machen. Der Start der neuen AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) wird es uns ermöglichen, unsere Anwendungen in mehreren hochverfügbaren Rechenzentren in Indien auszuführen, um unseren Kunden ein nahtloses Erlebnis zu bieten und gleichzeitig unsere Wachstumsambitionen zu unterstützen."

Die Axis Bank, derzeit die drittgrößte Privatkundenbank Indiens, bietet ein umfassendes Spektrum an Finanzdienstleistungen für Kunden aus den Bereichen große und mittlere Unternehmen, kleine und mittlere Betriebe, Landwirtschaft und Einzelhandel. „Mit AWS als unserem primären Cloud-Anbieter haben wir mehr als 70 Anwendungen erfolgreich in die Cloud migriert, darunter digitale Angebote wie virtuelle Debitkarten- und Kreditkarten-Plattformen. Wir planen, in den nächsten zwei Jahren 70 % unserer lokalen Workloads in die Cloud zu migrieren", so Avinash Raghavendra, President und Chief Information Officer der Axis Bank. „Wir begrüßen die Einführung der zweiten AWS-Region in Indien, die es uns ermöglicht, die Verfügbarkeit unserer Bankanwendungen für unsere Kunden weiter auszubauen und gleichzeitig sicherzustellen, dass ihre Daten im Land bleiben."

PhysicsWallah ist eine Bildungsplattform in Indien, die erschwingliche und umfassende Lehrpläne für Lernende der Mittel- und Oberstufe sowie für staatliche Aufnahmeprüfungen anbietet. „Wir arbeiten seit 2020 mit AWS zusammen und nutzen Dienste wie Amazon CloudFront, AWS Elemental und Amazon Redshift, um unsere Live-Videokurse nahtlos und sicher für mehr als 6 Millionen Lernende in ganz Indien bereitzustellen", erklärte Prateek Maheshwari, Mitbegründer von PhysicsWallah. „Da das Nutzerinteresse an unserer App, unserer Website und unserem YouTube-Kanal landesweit weiter zunimmt, können wir mit einer zweiten AWS-Region in Indien die Skalierung fortsetzen und den Lernenden, die auf unsere Plattform zugreifen, noch niedrigere Latenzzeiten bieten."

Tata Elxsi ist ein weltweit führender Anbieter von Design- und Technologiedienstleistungen in verschiedenen Branchen, darunter die Automobilindustrie, der Rundfunk und das Gesundheitswesen. Als Teil der Tata-Gruppe beschäftigt Tata Elxsi über 12.000 DesignerInnen, IngenieurInnen und TechnologInnen in mehr als 36 Niederlassungen weltweit. „Tata Elxsi unterstützt seine Kunden dabei, ihre Produkte und Dienstleistungen durch die Anwendung von Design Thinking und den Einsatz innovativer Technologien neu zu gestalten. In der Vergangenheit schränkte die lokale Infrastruktur unsere Möglichkeiten ein, kontinuierlich leistungsstarke und differenzierte Kundenerlebnisse und Dienste bereitzustellen. Wir haben unsere Digitalisierungsreise mit AWS begonnen und mehrere geschäftskritische Prozesse in die Cloud migriert, darunter unsere eigenen branchenspezifischen Softwareprodukte, Plattformen und F&E-Projekte", erläuterte Nitin Pai, Chief Strategy Officer und Chief Marketing Officer bei Tata Elxsi. „Die robuste Cloud-Infrastruktur und die erschwinglichen Services von AWS ermöglichen uns die Einführung neuer und innovativer Lösungen, die Skalierung entsprechend den Anforderungen unserer Kunden und die Compliance in verschiedenen Rechtsordnungen. Die Einrichtung der zweiten AWS-Region in Indien ist ein willkommener Impuls für uns, um die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern."

In Indien ansässige AWS-Partner begrüßen ebenfalls die AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad)

Das AWS-Partner-Netzwerk (APN) umfasst Zehntausende von unabhängigen Softwareanbietern (ISV) und Systemintegratoren (SI) auf der ganzen Welt. AWS-Partner bauen innovative Lösungen und Services auf AWS auf, und das APN unterstützt die Kunden mit geschäftlichem, technischem, Marketing- und Go-to-Market-Support. AWS SI, Beratungspartner und ISVs unterstützen Unternehmen und Kunden aus dem öffentlichen Sektor bei der Migration zu AWS sowie bei der Bereitstellung geschäftskritischer Anwendungen und bieten eine breite Palette an Überwachungs-, Automatisierungs- und Verwaltungsservices für die Cloud-Umgebungen der Kunden. Beispiele für in Indien ansässige AWS-Partner sind Biz2credit, BlazeClan, BluePi, Capillary, Cloud Kinetics, Darwinbox, Dataevolve Solutions, Deloitte, Gupshup, Hostin, Infosys, Manthan, Minfy Technologies, Powerupcloud, Progressive Infotech, Redington, Tata Consultancy Services, Trigyn Technologies, Umbrella Infocare und Wipro. Eine vollständige Liste der AWS-Partner finden Sie unter aws.amazon.com/partners.

Der Built-in-the-Cloud-Systemintegrator Minfy ist ein AWS Premier Tier Services Partner mit Hauptsitz in Indien und Niederlassungen in Südostasien, den USA und Australien. Seit 2016 hat Minfy mehr als 320 Kunden aus dem kommerziellen und öffentlichen Sektor bei der Innovation und digitalen Transformation in der Cloud unterstützt. „Minfy arbeitet mit zahlreichen Unternehmen, Landesregierungen und großen Organisationen des öffentlichen Sektors in Indien zusammen, darunter National Skill Development Corporation, Dalmia Bharat, Exidelife, BookMyShow, MapmyIndia und Tata Trusts, die ihre Serviceangebote in großem Umfang aufbauen und betreiben", kommentierte Vikram Manchanda, CEO von Minfy. „Da viele unserer Kunden streng vertrauliche Bürgerdaten verwalten, müssen wir bei der Migration ihrer Arbeitslasten in die Cloud strenge Anforderungen an Datensicherheit und Governance erfüllen. Die AWS-Region Asien-Pazifik (Hyderabad) wird uns dabei helfen, diesen Anforderungen gerecht zu werden, während wir hochgradig zuverlässige und verfügbare Lösungen bereitstellen, die Kunden dabei unterstützen, die Qualität ihrer Dienstleistungen für die BürgerInnen zu verbessern, und zwar mit unseren umfassenden technischen Fähigkeiten in den Bereichen Gesundheitswesen, Biowissenschaften, Finanzdienstleistungen, Energie und Nachhaltigkeit."

Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

Amazon hat sich im Rahmen des Klimaversprechens (The Climate Pledge) dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2040 eine Netto-Null-Kohlenstoffbilanz für seine gesamte Geschäftstätigkeit zu erreichen. Amazon ist auf dem Weg, seinen Betrieb bis 2025 mit 100 % erneuerbarer Energie zu versorgen, fünf Jahre vor dem ursprünglichen Ziel für 2030. Amazon ist der weltweit größte Einkäufer von erneuerbaren Energien auf Unternehmensebene und erreichte Ende 2021 einen Anteil von 85 % erneuerbarer Energien in seinem Unternehmen. Im September kündigte Amazon seine ersten Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien in Indien an – 420 Megawatt (MW) kombinierte Kapazität in drei Solarparks im Bundesstaat Rajasthan. Sobald diese Solarprojekte vollständig in Betrieb sind, werden sie zusammen eine Kapazität von 1.076.000 Megawattstunden erneuerbarer Energie pro Jahr aufweisen – genug, um mehr als 360.000 durchschnittliche Haushalte in Neu-Delhi jährlich mit Strom zu versorgen (basierend auf dem durchschnittlichen Energieverbrauch pro indischem Haushalt von 250 Kilowattstunden laut Statista). Amazon führt derzeit 57 Projekte für erneuerbare Energien im gesamten asiatisch-pazifischen Raum durch.

Über Amazon Web Services

Amazon Web Services bietet seit über 15 Jahren das umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Angebot der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um praktisch jede Cloud-Arbeitslast zu unterstützen. Heute verfügt AWS über mehr als 200 voll funktionsfähige Services für Rechenleistung, Speicher, Datenbanken, Netzwerke, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Mobiles, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, -bereitstellung und -verwaltung aus 96 Availability Zones in 30 geografischen Regionen. Es sind 15 weitere Availability Zones und fünf weitere AWS-Regionen in Australien, Kanada, Israel, Neuseeland und Thailand geplant. Millionen von Kunden, darunter die am schnellsten wachsenden Startups, die größten Konzerne und führende Regierungsbehörden, vertrauen bei der Bereitstellung ihrer Infrastruktur auf AWS, um agiler zu werden und Kosten zu senken. Weitere Informationen über AWS finden Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon verfolgt vier Prinzipien: Kundenbesessenheit statt Wettbewerbsorientierung, Leidenschaft für Erfindungen, Engagement für operative Exzellenz und langfristiges Denken. Amazon hat es sich zum Ziel gesetzt, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Click-Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Fulfillment by Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, Just Walk Out-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind nur einige der innovativen Entwicklungen von Amazon. Weitere Informationen finden Sie unter amazon.com/about, und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221121005823/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr