AWS gibt Pläne für die Einrichtung einer zweiten Region in Kanada bekannt

·Lesedauer: 16 Min.

Die neue AWS-Region Canada West (Calgary) wird Ende 2023/Anfang 2024 bereitstehen und Kunden eine noch geringere Latenz, größere Fehlertoleranz und Ausfallsicherheit für wichtige Cloud-Workloads bieten

Eine neu veröffentlichte AWS-Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen geht davon aus, dass AWS bis 2037 über 17 Milliarden USD (21 Milliarden CA$) in Kanada in den Aufbau und Betrieb seiner beiden Infrastrukturregionen investieren wird

SEATTLE, November 11, 2021--(BUSINESS WIRE)--Heute hat Amazon Web Services, Inc. (AWS), ein Amazon.com, Inc. Unternehmen (NASDAQ: AMZN), Pläne zur Eröffnung einer Infrastrukturregion in Alberta, Kanada, Ende des Jahres 2023/Anfang 2024 bekannt gegeben. Die neue Region AWS Canada West (Calgary) wird zu Beginn aus drei Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) bestehen und die bestehende Region AWS Canada (Central) in Montreal ergänzen, die ebenfalls aus drei Verfügbarkeitszonen besteht. Weltweit verfügt AWS über 81 Verfügbarkeitszonen in 25 geografischen Regionen und plant die Einführung von 27 weiteren Verfügbarkeitszonen und neun weiteren AWS-Regionen in Australien, Kanada, Indien, Indonesien, Israel, Neuseeland, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die künftige AWS Canada West (Calgary) Region wird es noch mehr Entwicklern, Startups und Unternehmen sowie Behörden, Bildungseinrichtungen und gemeinnützigen Organisationen ermöglichen, ihre Anwendungen von Rechenzentren in Kanada aus auszuführen und Endbenutzer zu versorgen. AWS hat zudem eine Studie über die wirtschaftlichen Auswirkungen (Economic Impact Study, EIS) veröffentlicht, in der davon ausgegangen wird, dass durch die Ausgaben des Unternehmens für den Bau und den Betrieb der neuen AWS Canada West (Calgary) Region und der bestehenden AWS Canada (Central) Region in Montreal bis zum Jahr 2037 insgesamt mehr als 5.000 neue Arbeitsplätze mit einer voraussichtlichen Investitionssumme von über 17 Mrd. USD (21 Mrd. CA$) in den lokalen Volkswirtschaften geschaffen werden. Beide Infrastrukturregionen werden im gleichen Zeitraum schätzungsweise 31,6 Milliarden USD (39 Milliarden CA$) zum BIP Kanadas beitragen. Weitere Informationen über die globale Infrastruktur von AWS finden Sie unter aws.amazon.com/about-aws/global-infrastructure/.

„Unsere Infrastruktur in Kanada hat unseren Kunden die Möglichkeit gegeben, die Art und Weise zu verändern, wie Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Regierungsbehörden ihre Stakeholder bedienen. Mit einer zusätzlichen AWS-Region in Kanada werden Kunden noch geringere Latenzzeiten für künftige Lösungen wie 5G-fähige Anwendungen und maschinelles Lernen an der Edge erleben, und es wird ihre Möglichkeiten stärken, ihre regionale Infrastruktur für noch größere Fehlertoleranz, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit zu gestalten", sagte Prasad Kalyanaraman, Vice President von Infrastructure Services bei AWS. „Wir freuen uns darauf, eine erstklassige Infrastruktur zu schaffen, um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Art und Weise, wie sie Kundenlösungen bereitstellen und das Wirtschaftswachstum fördern, neu zu erfinden."

„Diese Großinvestition von AWS zeigt erneut, dass Alberta sich als führender Akteur im Bereich der digitalen Technologie und Innovation etablieren wird. Dieses milliardenschwere Rechenzentrumsprojekt in unserer Provinz verdeutlicht die Arbeit, die Invest Alberta für die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Diversifizierung der Wirtschaft leistet", sagte Albertas Premierminister Jason Kenney. „Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit AWS an diesem Projekt und darauf, zu sehen, wie es den IT- und Kommunikationssektor in Alberta stärken wird."

AWS-Regionen setzen sich aus Verfügbarkeitszonen zusammen, die die Infrastruktur an getrennten und eigenständigen geografischen Standorten unterbringen. Die Verfügbarkeitszonen sind weit genug voneinander entfernt, um die Geschäftskontinuität der Kunden zu gewährleisten, aber nahe genug, um niedrige Latenzzeiten für Anwendungen mit hoher Verfügbarkeit zu bieten, die mehrere Verfügbarkeitszonen nutzen. Jede Verfügbarkeitszone verfügt über eine unabhängige Stromversorgung, Kühlung und physische Sicherheit. Die Zonen sind über redundante Netzwerke mit ultra-geringer Latenz miteinander verbunden. AWS-Kunden, für die hohe Verfügbarkeit oberste Priorität hat, können ihre Anwendungen entwickeln, um sie in verschiedenen Verfügbarkeitszonen zu betreiben und so eine noch größere Ausfallsicherheit zu erreichen. Die AWS Canada West (Calgary) Region versetzt Kunden mit Präferenzen für den Datenstandort in die Lage, Daten sicher in Kanada zu speichern, während sie eine noch geringere Latenz im ganzen Land und mehr Flexibilität für die Ausführung von über mehrere Regionen verteilten Anwendungen bietet.

Insgesamt wird AWS bis zum Jahr 2037 schätzungsweise mehr als 17 Milliarden USD (21 Milliarden CA$) in Kanada in den Aufbau und Betrieb seiner beiden Infrastrukturregionen investieren. Es wird erwartet, dass diese AWS-Infrastrukturinvestitionen das kanadische Bruttoinlandsprodukt im entsprechenden Zeitraum um mehr als 31 Milliarden USD (39 Milliarden CA$) erhöhen werden. AWS plant, in der neu angekündigten AWS Canada West (Calgary) Region bis 2037 mehr als 3 Mrd. USD (4 Mrd. CA$) zu investieren. Dazu gehören Investitionsausgaben für den Bau von Rechenzentren, Betriebskosten wie laufende Versorgungs- und Anlagenkosten sowie der Kauf von Waren und Dienstleistungen von regionalen Unternehmen. Die EIS geht außerdem davon aus, dass die neue AWS-Region direkte und indirekte wirtschaftliche Vorteile wie neue Arbeitsplätze und Absatzmöglichkeiten für die Lieferkette im Bereich der Rechenzentren und die damit verbundenen Sektoren in Kanada bringen wird. Insgesamt werden durch die Investitionen in die neue AWS Canada West (Calgary) Region schätzungsweise mehr als 950 neue Arbeitsplätze auf Vollzeitbasis (full-time equivalent, FTE) in Kanada geschaffen.

Kunden und AWS-Partner heißen die AWS Canada West (Calgary) Region willkommen

Die Kunden in Kanada werden sich zu den Millionen aktiver Kunden gesellen, die AWS jeden Monat in über 190 Ländern der Welt nutzen. Kanadische Organisationen wie Air Canada, Athabasca University, Benevity, BMO Financial Group, Canada Border Services Agency, D2L, Hootsuite, Humber College, Keyera, Neo Financial, NHL, Nutrien, lululemon athletica, Provincial Health Services Authority, Porter Airlines, Sun Life, Trimac Transportation und Vancouver General Hospital vertrauen bei der Ausführung ihrer Workloads auf AWS, um Kosteneinsparungen zu erzielen, Innovationen voranzutreiben und die Markteinführung zu beschleunigen.

Sun Life ist ein führendes internationales Unternehmen für Finanzdienstleistungen, das Privat- und Firmenkunden Lösungen für die Bereiche Leben, Gesundheit und Vermögen anbietet. „Durch unsere digitale Transformation sind wir ständig auf der Suche nach Innovationen, um unsere Kunden bei der Erreichung lebenslanger finanzieller Sicherheit und einem gesünderen Leben zu unterstützen", sagte Laura Money, Executive Vice President und Chief Information Officer bei Sun Life. „Mit der heutigen Ankündigung einer zweiten AWS-Region in Kanada bieten wir unseren Kunden, die ihre Daten in Kanada speichern müssen, eine weitere Dimension der Ausfallsicherheit."

Die Provincial Health Services Authority (PHSA) ist das Rückgrat des Gesundheitssystems von British Columbia und stellt sicher, dass 5 Millionen Einwohner Zugang zu einem Netzwerk aus spezialisierten Gesundheitsdienstleistungen und -programmen haben. Als die COVID-19-Pandemie ausgebrochen ist, hat die PHSA COVID-19-Testergebnisse bereitgestellt und Impfungen gebucht. „Mithilfe von Amazon Pinpoint hat PHSA Millionen von SMS und E-Mails mit Anmeldebestätigungen, Buchungsbenachrichtigungen und Erinnerungen an Impftermine an die Einwohner von British Columbia verschickt", so Shannon Malovec, Chief Digital Innovation Officer bei PHSA. „AWS hat uns in die Lage versetzt, unsere Kommunikation in kürzester Zeit zu erweitern. Wir erkennen den Wert des Einsatzes der neuesten Technologie im Dienste unserer Bürger, und diese neue AWS-Region in Westkanada wird uns und vielen anderen Organisationen bei der Erschließung neuer Innovationen helfen."

Kidoodle.TV ist ein in Calgary ansässiger Streaming-Dienst für Kinder mit mehr als 100 Millionen Downloads in 235 Ländern und Regionen weltweit. „Ich nutze AWS schon seit so langer Zeit in der Medien- und Unterhaltungsbranche, dass ich mir eine Welt ohne AWS nicht mehr vorstellen kann. AWS ist für uns unerlässlich, um neue Funktionen und Produkte so schnell wie möglich zu veröffentlichen", sagt Daniel Riddell, Chief Technology Officer bei Kidoodle.TV. „Da die AWS-Cloud bereits existierte, als wir das Unternehmen gründeten, konnten wir alles vor Ort entwickeln. Wir waren nicht auf riesige Overhead-Kosten angewiesen. Wir konnten im Wesentlichen die gleiche Service-Architektur einrichten, die auch Multimilliarden-Dollar-Unternehmen einsetzen können. Als COVID einschlug, stiegen unsere Zahlen sprunghaft an. Mit AWS Elemental MediaTailor und anderen AWS-Services konnten wir unsere monatlich aktiven Nutzer innerhalb eines Jahres um 3.200 % vergrößern und unseren Prozess der Anzeigenschaltung rasch anpassen."

Die Athabasca University (AU), die kanadische Online-Universität, ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden Online- und freien Bildungseinrichtungen mit mehr als 43.000 Studenten in 87 Ländern. Die AU war die erste kanadische Hochschulinstitution, die im vergangenen Jahr ihre gesamte digitale Betriebsinfrastruktur auf AWS umgestellt hat. „Ich pflege zu sagen, dass es ohne ein solides Fundament keine skalierbare Innovation gibt. Die Umstellung der AU auf AWS im Jahr 2020 war die Grundlage unserer digitalen Transformationsstrategie. Dadurch wurden die Infrastruktur und die Kosteneinsparungen geschaffen, die es uns ermöglichen werden, personalisiertes Lernen für unsere Studenten zu einer unendlich skalierbaren Realität zu machen", sagte Jennifer Schaeffer, AU Vice President von Information Technology und Chief Information Officer. „Wir stellen nicht nur unsere digitale Basis um, sondern rücken die Cloud auch in den Vordergrund unseres Lehrplans. Mit den Programmen AU PowerEDTM und AWS Academy Cloud Foundations tragen wir zur Ausbildung der nächsten Generation von Cloud-Experten bei."

Als eines der größten unabhängigen kanadischen Midstream-Unternehmen betreibt Keyera ein integriertes Infrastrukturgeschäft für Energie mit zahlreichen miteinander verbundenen Anlagen. Keyera spielt eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung, dem Transport und der Vermarktung von umweltfreundlichem Erdgas und Erdgasflüssigkeiten, die das moderne Leben in ganz Nordamerika auf verantwortungsbewusste Weise bereichern. „Ein Teil unserer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Energieversorgung beruht auf der Zusammenarbeit mit einem starken Partner für technologische Innovationen. Wir sind uns der Notwendigkeit digitaler Innovationen bewusst, damit wir unseren Kunden eine höhere Genauigkeit und Zuverlässigkeit bieten können. In Zusammenarbeit mit AWS haben wir eine neue Anwendung für maschinelles Lernen entwickelt, die proaktiv Probleme bei der Verbrauchsmessung erkennt. Dies ermöglicht es uns, innerhalb von Tagen statt Wochen zu reagieren. Bis heute konnten wir erhebliche Verbesserungen bei der Messung für Keyera und unsere Kunden feststellen. Aufgrund dieses Erfolges erweitern wir den Einsatz auf zwei weitere Anlagen", so Kelly Hill, Vice President von Information Technology bei Keyera. „Die Zusammenarbeit mit AWS ermöglicht uns den Aufbau einer digitalen Innovationsplattform für unsere aktuellen und zukünftigen Anforderungen. AWS Professional Services unterstützt uns bei der Transformation unserer digitalen Geschäfte durch neue Anwendungen und Services wie Amazon Rekognition für die Bestandsnachverfolgung mithilfe von Computer Vision und andere Services wie Amazon SageMaker und Amazon QuickSight für Geschäftsanalysen und Dashboarding in unserer Initiative für Messdaten. Wir freuen uns darauf, weiterhin mit AWS zu kooperieren, um unseren Innovationsprozess voranzutreiben."

Neo Financial wurde mit AWS entwickelt und ist ein Finanztechnologie-Startup, das die Elastizität der AWS Cloud nutzt, um das Geschäft zu skalieren. „Als wir 2019 an den Start gingen, brauchten wir einen Cloud-Anbieter, der uns bei der Skalierung unterstützt und die regulatorischen Anforderungen erfüllt, die wir als Finanzdienstleistungsunternehmen erfüllen müssen. Unsere Kunden haben darüber hinaus Compliance-Vorgaben, die verlangen, dass ihre Daten in Kanada aufbewahrt werden", so Kris Read, Mitbegründer und CTO bei Neo Financial. „Heute nutzen wir Amazon Elastic Compute Cloud für unsere zentrale Infrastruktur und Amazon Simple Storage Service für die hochgradig beständige Speicherung. Außerdem haben wir die Sicherheit mit Amazon GuardDuty und die Performance für unsere Kunden mit Amazon CloudFront verbessert."

Die in Kanada ansässigen Partner sind Teil des AWS Partner Network (APN), zu dem über 100.000 unabhängige Softwareanbieter (Independent Software Vendors, ISVs) und Systemintegratoren (SIs) auf der ganzen Welt gehören. AWS-Partner entwickeln innovative Lösungen und Services auf AWS, und das APN bietet Kunden Unterstützung in den Bereichen Geschäftstätigkeit, Technik, Marketing und Markteinführung. APN SIs, Beratungspartner und ISVs helfen Kunden aus Unternehmen und dem öffentlichen Sektor bei der Migration zu AWS, stellen erfolgskritische Anwendungen bereit und bieten eine breite Palette an Überwachungs-, Automatisierungs- und Verwaltungsservices für Kundenumgebungen. Zu den „AWS Canada"-Partnern gehören Accenture, Bell Canada, Deloitte, FuseForward, FX Innovation, Levio, OpsGuru, Rackspace, Slalom, Softchoice, Qalius, Quantiphi und Xerris. AWS ISVs in Kanada, darunter Arctic Wolf, Benevity, CrowdStrike, D2L, Lightspeed POS, Salesforce, SmartSimple, Tidal Migrations, Vidyard und Workday, nutzen AWS bereits zur Bereitstellung ihrer Software für Kunden auf der ganzen Welt und beabsichtigen, ihre kanadischen Kunden beim Start von der AWS Canada West (Calgary) Region aus zu bedienen. Eine vollständige Liste der APN-Mitglieder ist unter aws.amazon.com/partners verfügbar.

Xerris Inc. ist ein fortschrittlicher AWS-Partner mit Sitz in Calgary, Alberta, der sich auf die Bereitstellung von technologieorientierten Lösungen für Unternehmen in den Bereichen Medien und Unterhaltung, Energie, Behörden und Einzelhandel spezialisiert hat. „Wir haben mehrere Jahre lang mit AWS zusammengearbeitet, und im Jahr 2020 haben wir unseren Geschäftsbetrieb stark ausgeweitet – von einem achtköpfigen Team auf weit über 100 Mitarbeiter", sagte Jeremy Tooley, CEO von Xerris. „Wir haben Kunden im Raum Calgary wie StellarAlgo dabei geholfen, ihre Datenlösungen zu skalieren und zu optimieren, damit sie mit Hilfe von Modellen des maschinellen Lernens wertvolle Erkenntnisse über das Fanverhalten und die Fanbindung bei Live-Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen gewinnen können. Wir arbeiten außerdem mit Nutrien, Burnco, enerPlus und Aldo an einer Reihe von Transformations- und Gründungsprojekten. Die AWS-Cloud bietet eine breite Palette von Services, die unseren Kunden helfen, agil und skalierbar zu agieren. Wir freuen uns über das anhaltende Wachstum und die Investitionen, die AWS in Kanada tätigt."

Slalom, ein globales Beratungshaus mit Schwerpunkt auf Strategie, Technologie und Geschäftstransformation mit mehr als 11.000 Mitarbeitern in 41 Märkten auf der ganzen Welt, verfügt über die nötige Autonomie, um schnell zu handeln und für seine Kunden zu entwickeln. „Slalom und AWS haben gemeinsam mehr als 1.500 Projekte in den Bereichen Migration, Modernisierung, Datenanalyse und allgemeine Cloud-Strategien durchgeführt. Dies hat dazu geführt, dass Slalom seit 2016 in die AWS Canada (Central) Region investiert und den Betrieb ausgebaut hat", so Wayne Ingram, Country General Manager von Slalom Canada. „Aufgrund dieser Partnerschaft ist Slalom Canada in den letzten fünf Jahren auf mehr als 750 Mitarbeiter angewachsen, davon 150 in Westkanada in Vancouver und Calgary. Mit kanadischen Kunden wie LoyaltyOne, TC Energy und vielen anderen freuen wir uns besonders über das wachsende Interesse und den Bedarf an Cloud-Strategien und freuen uns auf noch mehr Innovation in diesem Land."

Investitionen in die Zukunft Kanadas

Zusätzlich zur AWS Canada (Central) Region in Montreal hat AWS fünf Amazon CloudFront-Edge-Standorte in Vancouver, Toronto und Montreal eröffnet. Amazon CloudFront ist ein extrem sicheres und programmierbares Content Delivery Network (CDN), das die Bereitstellung von Daten, Videos, Anwendungen und APIs für Benutzer weltweit mit geringer Latenz und hohen Übertragungsgeschwindigkeiten erheblich beschleunigt. Amazon eröffnete in Toronto und Vancouver Technologiezentren für Entwickler, Ingenieure, Vertriebs-, Marketing- und Geschäftsentwicklungsexperten mit dem Ziel, lokale Kunden und Partner zu unterstützen. In Winnipeg wurde zudem das AWS Thinkbox-Büro eröffnet, das sich auf die Entwicklung von Lösungen und Dienstleistungen für die Kreativbranche konzentriert. Im März 2021 eröffnete Amazon Games ein neues Entwicklerstudio in Montreal, und Amazon verfügt derzeit über 17 Auslieferungszentren, sechs Sortierzentren und 35 Lieferstationen im ganzen Land. Amazon beschäftigt mehr als 39.500 Vollzeit- und Teilzeitmitarbeiter, und das Unternehmen plant die Schaffung Tausender zusätzlicher Arbeitsplätze im Land in seinem Betriebsnetzwerk und in Teams wie AWS, Amazon Ads, Amazon Games, Alexa und Prime Video.

Höhere Qualifikation der kanadischen Belegschaft

AWS investiert weiterhin in die Qualifizierung von Entwicklern, Studenten und der nächsten Generation von IT-Führungskräften in Kanada – durch Programme wie AWS re/Start, AWS Academy und AWS Educate. Seit 2013 hat AWS mehr als 100.000 Personen geholfen, ihre Cloud-Computing-Fähigkeiten zu verbessern. Diese AWS Bildungsprogramme bereiten Lernende aller Hintergründe und Erfahrungen auf eine Karriere in der Cloud vor. Von Hochschulkursen über Vollzeit-Schulungsangebote bis hin zu Lerninhalten zum Selbststudium bieten die AWS-Bildungsprogramme einen Zugang zu den Fähigkeiten, die für den Einstieg in eine Cloud-Computing-Karriere erforderlich sind. Mit Unterstützung des Programms Edge Up 2.0 von Calgary Economic Development haben sich AWS und die Mount Royal University zusammengeschlossen, um Anfang 2022 das AWS re/Start-Programm nach Calgary zu übertragen. Das AWS re/Start-Jobtrainingsprogramm wird die Teilnehmer auf Einstiegspositionen im Bereich Cloud Computing vorbereiten und sie mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt bringen. Dies ist Teil der Verpflichtung von Amazon, bis 2025 29 Millionen Menschen auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre technischen Kompetenzen durch kostenlose Cloud-Computing-Schulungen zu erweitern.

Einsatz für Nachhaltigkeit

Amazon hat sich verpflichtet, seine Geschäfte auf umweltverträgliche Weise zu tätigen, und hat sich im Rahmen von The Climate Pledge dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2040, also 10 Jahre vor dem Übereinkommen von Paris, eine CO2-neutrale Geschäftstätigkeit zu erreichen. Ein zentraler Aspekt dieser Verpflichtung ist es, Amazons globale Infrastruktur zu 100 % mit erneuerbarer Energie zu versorgen, und das Unternehmen ist nun auf dem Weg, diesen Meilenstein bis 2025 zu erreichen, fünf Jahre vor dem ursprünglichen Ziel für 2030. Amazon wurde 2020 auch der größte Unternehmenskäufer erneuerbarer Energien der Welt und erreichte in all seinen Geschäften einen Anteil erneuerbarer Energien von 65 %. Im April 2021 kündigte Amazon sein erstes Projekt im Bereich erneuerbare Energien in Kanada an – ein 80-Megawatt (MW)-Solarprojekt in der Grafschaft Newell in Alberta. Nach Abschluss des Projekts werden schätzungsweise 195.000 Megawattstunden (MWh) erneuerbare Energie in das Netz eingespeist. Das ist genug Energie, um mehr als 18.000 kanadische Haushalte ein Jahr lang zu versorgen. Im Juni 2021 kündigte Amazon sein zweites und größtes Projekt im Bereich erneuerbare Energien in Kanada an – einen 375-MW-Solarpark in Vulcan, Alberta. Sobald das Projekt im nächsten Jahr ans Netz geht, wird die Kapazität von Amazon in Kanada auf mehr als 1 Million MWhs anwachsen. Das ist genug, um mehr als 100.000 kanadische Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen. Diese Projekte werden dazu beitragen, die globale Amazon-Infrastruktur mit Strom zu versorgen. Weitere Informationen über die Nachhaltigkeitsbemühungen von AWS finden Sie unter aws.amazon.com/about-aws/sustainability.

Über Amazon Web Services

Seit über 15 Jahren bietet Amazon Web Services das umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Angebot der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um nahezu jeden Cloud-Workload zu unterstützen, und verfügt heute über mehr als 200 voll funktionsfähige Services in den Bereichen Rechenleistung, Datenspeicher, Datenbanken, Netzwerke, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Mobilität, Sicherheit, Hybrid, virtuelle und erweiterte Realität (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, -bereitstellung und -verwaltung aus 81 Verfügbarkeitszonen in 25 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 27 weitere Verfügbarkeitszonen und neun weitere AWS-Regionen in Australien, Kanada, Indien, Indonesien, Israel, Neuseeland, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Millionen von Kunden – darunter die wachstumsstärksten Start-ups, die größten Konzerne und führende Regierungsbehörden – verlassen sich auf AWS, um ihre Infrastruktur anzutreiben, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Amazon strebt danach, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, Just Walk Out-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind einige der Pionierleistungen von Amazon. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211111005915/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.