Avril Lavigne: Ihr Song 'Breakaway' wurde zum Kelly Clarkson-Hit

·Lesedauer: 1 Min.
Avril Lavigne credit:Bang Showbiz
Avril Lavigne credit:Bang Showbiz

Avril Lavigne "war kein Fan" ihres Songs 'Breakaway', der für Kelly Clarkson ein Hit wurde.

Die 'Bite Me'-Sängerin hat den Mega-Hit von 2004 mitgeschrieben, der ursprünglich für ihr Debüt-Studioalbum 'Let Go' von 2002 geplant war.

Da es sich jedoch um eine Ballade handelte und die 37-jährige Sängerin sich für einen Pop-Punk-Stil entschied, wurde das Lied schließlich an die 'Since U Been Gone'-Hitmacherin geschickt, die den Track für den Soundtrack zu 'Plötzlich Prinzessin 2' aufnahm. Der Song war zudem der Titeltrack von Kellys LP aus dem Jahr 2004. Im Rahmen eines Interviews bei 'Audacy Check' erinnerte sich Avril: "Oh mein Gott. Ist das nicht verrückt? 'Breakaway' war ein Song, an dem ich mitgearbeitet und für mein erstes Album 'Let Go' mitgeschrieben habe. Er hat mir einfach nicht gefallen. Es war wie eine Ballade. Ich dachte nur, es fühlt sich an wie ein Kirchenlied. Ich war einfach nicht mit dabei. Er ging an Kelly Clarkson und ich bin mir ziemlich sicher, dass er ein Nr. 1-Hit wurde." Der 'Sk8er Boi'-Star lobte die 39-jährige Sängerin dafür, dass sie den Song "auf das nächste Level" gebracht habe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.