Autozulieferer ElringKlinger sieht sich auf Kurs

DETTINGEN/ERMS (dpa-AFX) -Der Autozulieferer ElringKlinger DE0007856023 sieht sich trotz Zunahme der Konflikte weltweit auf Kurs, seine Jahresziele zu erfüllen. In den ersten neun Monaten betrug das Ergebnis vor Zinsen und Steuern 30,5 Millionen Euro (2021: 98,5 Millionen Euro), wie Vorstandsvorsitzender Stefan Wolf am Donnerstag in Dettingen/Erms (Kreis Reutlingen) mitteilte. Im vorangegangenen Geschäftsjahr hatte das Unternehmen unter dem Strich einen Gewinn von 55,7 Millionen Euro verbucht.

Der Umsatz des Herstellers von Dichtungen, Brennstoffzellen und Ersatzteilen legte von Januar bis September auf 1,3 Milliarden Euro zu. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,2 Milliarden Euro. Der Zulieferer bestätigte seine Prognose für das laufende Jahr. Vor allem machte das 3. Quartal Hoffnung. In keinem Quartal zuvor hat ElringKlinger nach eigenen Angaben einen höheren Umsatz ausgewiesen. In den Monaten Juli bis September waren es 464,1 Millionen Euro.

"Nach wie vor befinden wir uns in einer Phase mit einem hohen Maß an Unsicherheiten und Risiken durch ein gehäuftes Auftreten von geopolitischen Konflikten und wirtschaftlichen Herausforderungen. ElringKlinger ist trotz dieses komplexen Umfelds auf Kurs, seine Jahresziele zu erfüllen", sagte Wolf.