Autounfall: Vater tot, Verlobte und Kinder schwer verletzt

Das Wrack des Autos: Der Fahrer war von einer Landstraße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Foto: Nord-West-Media TV

Bei einem Unfall am ersten Weihnachtstag wird eine junge Familie brutal auseinandergerissen. Wie es dazu kommen konnte, ist auch Stunden danach noch unklar.

Steinfurt (dpa) - Bei einem Verkehrsunfall ist am ersten Weihnachtstag zwischen Münster und Osnabrück ein 28-Jähriger Familienvater getötet worden. Bei dem Unfall saßen auch die 24-jährige Verlobte und zwei gemeinsame Kinder im Auto.

Sie wurden schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher erklärte. Das Auto war am Montagnachmittag aus ungeklärter Ursache in Ladbergen im Norden Nordrhein-Westfalens von einer Landstraße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der 28-jährige Fahrer in dem Auto eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Die 24-Jährige Verlobte des Getöteten und die beiden Kinder im Alter von 5 Wochen und 6 Jahren wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. «Die Kinder waren vorschriftsmäßig mit entsprechenden Sicherungssystemen auf der Rücksitzbank untergebracht», teilte die Polizei mit.

Zu einer möglichen Unfallursache konnte die 24-jährige Verlobte bis Dienstagmorgen zunächst nicht befragt werden.