Irre! Roma-Profi verprügelt Autodieb - und steht am Pranger

·Lesedauer: 1 Min.
Irre! Roma-Profi verprügelt Autodieb - und steht am Pranger
Irre! Roma-Profi verprügelt Autodieb - und steht am Pranger

Dieser Vorfall klingt bemerkenswert kurios: Stephan El Shaarawy vom italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom ist am Mittwoch von der Staatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs schwerer Körperverletzung vernommen worden.

Warum? Angezeigt wurde El Shaarawy von einem Mann, der zu 18 Monaten Haft verurteilt worden ist, nachdem er versucht hatte, den Lamborghini des Mittelfeldspielers zu stehlen. (NEWS: Alles zur Serie A)

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Was wie Notwehr oder eine körperliche Konsequenz von El Shaarawy klingt, liest sich nach den zu Protokoll gegebenen Aussagen des Autodiebs ganz ander.

Der Mann behauptet, El Shaarawy sei ihm nachgerannt und habe ihn brutal geschlagen - und zwar bevor der Spieler die Polizei rief.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nun steht Aussage gegen Aussage - El Shaarawys Anwalt beteuert, sein Mandant sei unschuldig.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.